BVB tut sich schwer und bangt um Gündogan

1:1 in Düsseldorf

Eine Generalprobe mit etwas Licht, aber auch viel Schatten: Borussia Dortmund hat sich im letzten Testspiel der Winter-Vorbereitung ein 1:1 (0:1) beim Zweitligisten Fortuna Düsseldorf erarbeitet. Jakub Blaszczykowski rettete dem BVB mit einem verwandelten Foulelfmeter (81.) das Remis, Ilkay Gündogan musste verletzt ausgewechselt werden.

DÜSSELDORF

, 24.01.2015, 21:25 Uhr / Lesedauer: 2 min
BVB tut sich schwer und bangt um Gündogan

Ilkay Gündogan hat sich in Düsseldorf eine Oberschenkelverletzung zugezogen.

Das BVB-Testspiel in Düsseldorf war keine 28 Minuten alt, da stöhnten die mitgereisten Dortmunder Fans das erste Mal laut auf. Chefstratege Ilkay Gündogan fasste sich an den hinteren Oberschenkel, trabte zur Seitenlinie und ging dann - nach kurzer Rücksprache mit Jürgen Klopp - sofort durch in die Kabine. Nur eine „Vorsichtsmaßnahme“ sei die Auswechslung des Sechsers gewesen, klärte Klopp nach der Partie auf.

"Das Gefühl ist nicht schlecht"

Doch Restzweifel, wie schwer es den Nationalspieler erwischt hat, plagten nicht nur die Fans, sondern auch Gündogan selbst. „Das Gefühl ist nicht schlecht“, sagte er, als er leicht humpelnd zum Bus ging, „aber was heißt das schon? Warten wir den Sonntag ab.“ Heute soll eine eingehende Untersuchung Klarheit darüber bringen, ob die Borussia am kommenden Samstag beim Rückrunden-Start in Leverkusen auf ihren Strategen verzichten muss.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Testspiel: Fortuna Düsseldorf - BVB 1:1 (1:0)

Bilder des Testspiels zwischen Fortuna Düsseldorf und Borussia Dortmund.
24.01.2015
/
Bilder des BVB-Testspiels in Düsseldorf.© Foto: DeFodi
Bilder des BVB-Testspiels in Düsseldorf.© Foto: dpa
Bilder des BVB-Testspiels in Düsseldorf.© Foto: DeFodi
Bilder des BVB-Testspiels in Düsseldorf.© Foto: DeFodi
Bilder des BVB-Testspiels in Düsseldorf.© Foto: DeFodi
Bilder des BVB-Testspiels in Düsseldorf.© Foto: DeFodi
Bilder des BVB-Testspiels in Düsseldorf.© Foto: DeFodi
Bilder des BVB-Testspiels in Düsseldorf.© Foto: DeFodi
Bilder des BVB-Testspiels in Düsseldorf.© Foto: DeFodi
Bilder des BVB-Testspiels in Düsseldorf.© Foto: DeFodi
Bilder des BVB-Testspiels in Düsseldorf.© Foto: dpa
Bilder des BVB-Testspiels in Düsseldorf.© Foto: DeFodi
Bilder des BVB-Testspiels in Düsseldorf.© Foto: DeFodi
Bilder des BVB-Testspiels in Düsseldorf.© Foto: DeFodi
Bilder des BVB-Testspiels in Düsseldorf.© Foto: DeFodi
Bilder des BVB-Testspiels in Düsseldorf.© Foto: dpa
Bilder des BVB-Testspiels in Düsseldorf.© Foto: dpa
Bilder des BVB-Testspiels in Düsseldorf.© Foto: DeFodi
Bilder des BVB-Testspiels in Düsseldorf.© Foto: DeFodi
Bilder des BVB-Testspiels in Düsseldorf.© Foto: DeFodi
Bilder des BVB-Testspiels in Düsseldorf.© Foto: DeFodi
Bilder des BVB-Testspiels in Düsseldorf.© Foto: DeFodi
Bilder des BVB-Testspiels in Düsseldorf.© Foto: DeFodi
Bilder des BVB-Testspiels in Düsseldorf.© Foto: DeFodi
Bilder des BVB-Testspiels in Düsseldorf.© Foto: DeFodi
Bilder des BVB-Testspiels in Düsseldorf.© Foto: DeFodi
Bilder des BVB-Testspiels in Düsseldorf.© Foto: DeFodi
Bilder des BVB-Testspiels in Düsseldorf.© Foto: DeFodi
Bilder des BVB-Testspiels in Düsseldorf.© Foto: DeFodi

Nicht nur aufgrund von Gündogans Verletzung bot die Generalprobe vor dem Liga-Auftakt mehr Schatten als Licht für den BVB.  Dortmunds Trainer Jürgen Klopp bot zwar seine aktuell stärkste Elf auf, doch den Schwarzgelben war die harte Trainingsbelastung der vergangenen Tage deutlich anzumerken. Allein dreieinhalb Stunden hatte der 47-Jährige seine Spieler am Vortag auf den Platz gestellt. „Das“, sagte Klopp, „bedeutet automatisch, dass dann in so einem Test die Frische fehlt.“ Körperlich wie mental.

Ein kapitaler Bock

Durchgang eins bot nur eine nennenswerte Chance für den BVB, als Lukasz Piszczek Neuzugang Kevin Kampl freigespielt hatte, dieser aber aus spitzem Winkel an Fortuna-Keeper Michael Rensing scheiterte (17.). Auf der Gegenseite brannte es dagegen zweimal lichterloh - und beide Szenen weckten die Geister der Hinrunde, von denen man in Dortmund so sehnlichst hoffte, sie würden im neuen Jahr endlich verschwinden.

Doch sowohl Mats Hummels‘ Fehlpass in die Zentrale, der dank einer starken Parade von Roman Weidenfeller gegen Charlison Benschop folgenlos blieb (12.), als auch die Szene vor dem 0:1, als Benschop und Torschütze Joel Pohjanpalo viel zu leicht durch die schwarzgelbe Überzahl kamen, erinnerten frappierend an den BVB der Hinrunde. „Es reicht ein kapitaler Bock und die Sicherheit geht flöten“, merkte Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc zur Pause mit dunkler Miene an.

Immobile sorgt für Alarm

Immerhin: Der BVB ließ die müden Schultern nach dem Rückstand nicht hängen und erkämpfte sich den Punkt. Vor allem der zur Pause eingewechselte Stürmer Ciro Immobile sorgte für Alarm vor dem Düsseldorfer Kasten, scheiterte mit seiner besten Chance aber am Pfosten (66.). Besser machte es neun Minuten vor dem Ende Jakub Blaszczykowski, als er einen an sich selbst verursachten Foulelfmeter sicher zum 1:1 verwandelte. Die Fortuna hätte zu diesem Zeitpunkt den Vorsprung allerdings längst ausgebaut haben können. Doch weder Axel Bellinghausen (72.) noch Erwin Hoffer (76.) konnten die Düsseldorfer Konter vollenden.

„Wir sind zurückgekommen und haben verdient das Remis mitgenommen“, bilanzierte Klopp trotz dieser Mängel zufrieden, „wenn Ilkay Gündogan nicht Schlimmes passiert ist, dann war es ein guter Test.“ Abgerechnet wird ohnehin erst am kommenden Samstag in Leverkusen. „Dann“, meinte Kapitän Mats Hummels, „wird man sehen können, was wir in der Vorbereitung verbessern konnten.“ Die Frage ist: mit Gündogan oder ohne?

TEAM UND TORE
BVB: Weidenfeller – Piszczek (73. Passlack), Sokratis (62. Subotic), Hummels (73. Burnic), Schmelzer (62. Dudziak) – Gündogan (30. Ginter), Sahin (62. Kirch) – Kampl (46. Blaszczykowski), Reus (62. Jojic), Großkreutz (73. Mkhitaryan) – Ramos (46. Immobile)
Tore: 0:1 Pohjanpalo (41.), 1:1 Blaszczykowski (81., Foulelfmeter)
Zuschauer: 23.699

Lesen Sie jetzt