BVB-U17 macht die Titelverteidigung vorzeitig perfekt

Junioren-Bundesliga

Geschafft! Borussia Dortmunds hoffnungsvoller Nachwuchs machte am Samstag in Ostwestfalen am vorletzten Spieltag die erfolgreiche Titelverteidigung perfekt. Im Halbfinale um die deutsche Meisterschaft geht es nun im Juni gegen RB Leipzig.

DORTMUND

, 03.05.2015 / Lesedauer: 2 min
BVB-U17 macht die Titelverteidigung vorzeitig perfekt

Erzielte das 1:0 gegen Bielefeld für die BVB-U17: Tarek Kurt (r.).

Arminia Bielefeld - Borussia Dortmund 1:2 (0:1) - Der Tabellenführer und Favorit nutzte am Samstag den ersten Matchball, um auf Westebene erneut zu triumphieren. Obwohl Trainer Hannes Wolf auf mehrere Stammkräfte verzichten musste, darunter Felix Passlack (angeschlagen) und Dzenis Burnic (Gelb-Rot-Sperre), erledigte das Team seinen Job gut und letztlich auch problemlos.

Kurt und Pulisic treffen

Tarik Kurt in Hälfte eins (21.) und Christian Pulisic unmittelbar nach dem Wechsel (42.) sorgten für die beruhigende Führung. Die hätte bei der Vielzahl von Chancen zu dem Zeitpunkt allerdings deutlich höher ausfallen müssen. Durch Arminias Anschlusstor kam etwas Sand ins Getriebe. Ernsthaft gefährdet war der Sieg aber nicht. Auch schon ein Remis hätte gereicht.

BVB B: Bansen - Sewing, Pieper, Fritsch, Beste - Schwermann (72. Kopacz), Güner (Ostaszewski) - Bruun Larsen (67. Wanner), Pulisic, Kurt (54. Scuderi) - Serra
Tore: 0:1 Kurt (21.), 0:2 Pulisic (42.), 1:2 (55.)

Gemeinsam mit den Eltern wurde der tolle Erfolg direkt nach dem Spiel bei einem gemeinsamen Essen in Bielefeld gebührend gefeiert. Durch die U17-Europameisterschafts-Endrunde in Bulgarien mit den Borussen-Talenten Passlack, Burnic und Janni Luca Serra setzt jetzt eine Pause bis zum letzten Heimspiel gegen Preußen Münster am 31. Mai ein. Drei Tage später steigt dann daheim das DM-Halbfinal-Hinspiel gegen den Nord/Nordost-Meister RB Leipzig.

Finale steigt am 14. Juni

Den zweiten Endspielteilnehmer werden mit großer Wahrscheinlichkeit der VfB Stuttgart aus dem Süden und der Nord/Nordostzweite Hannover 96 ermitteln. Im Finale müssten die Borussen am 14. Juni erneut auswärts antreten.

Die Pause bis zur Fortsetzung des Pflichtspielprogramms werden die Schwarzgelben mit einer Reihe von Testspielen ausfüllen, um nicht aus dem Rhythmus zu kommen.

Lesen Sie jetzt