BVB-U17-Spieler Burnic, Passlack und Serra im Interview

"Wir können den Titel holen"

Vom Mittwoch bis zum 22. Mai findet im bulgarischen Burgas am Schwarzen Meer die U 17-Juniorenfußball-Europameisterschaft statt. Mit nach den Sternen greifen Borussia Dortmunds Talente Dzenis Burnic, Felix Passlack und Janni-Luca Serra.

DORTMUND

, 05.05.2015, 10:46 Uhr / Lesedauer: 2 min
BVB-U17-Spieler Burnic, Passlack und Serra im Interview

Ein BVB-Trio will mithelfen, den Europameister-Titel mit der deutschen U17 zu gewinnen: (v.l.) Felix Passlack, Janni Luca Serra und Dzenis Burnic.

Vom morgigen Mittwoch bis zum 22. Mai findet im bulgarischen Burgas am Schwarzen Meer die U 17-Juniorenfußball-Europameisterschaft statt. Mit nach den Sternen greifen Borussia Dortmunds Talente Dzenis Burnic, Felix Passlack und Janni-Luca Serra.

Letztmals gewann Deutschland 2009 im eigenen Land, unter anderen mit Marc-Andre ter Stegen und Mario Götze, durch ein 2:1 nach Verlängerung über die Niederlande. Wie stehen die Chancen in diesem Jahr? Dzenis Burnic: "Unsere Mannschaft verfügt über ein großes Potenzial, ist gleichermaßen stark in der Defensive wie Offensive. Wenn wir uns als Team präsentieren, wie die A-Nationalmannschaft in Brasilien, sind die Chancen sicherlich groß. Zuerst aber heißt es, die Gruppenphase gegen Slowenien, Tschechien und Belgien zu überstehen."Felix Passlack: "Natürlich wollen und können wir den Titel gewinnen. Wichtig ist es aber auch, uns für die U17-Weltmeisterschaft im Oktober in Chile zu qualifizieren. Dazu müssen wir das Halbfinale erreichen. Würden wir im Viertelfinale scheitern, gibt es noch die Möglichkeit über ein Play Off-Spiel."Janni-Luca Serra: "Die Chancen, das Turnier zu gewinnen, stehen gut. Und das ist auch das Ziel."

Was sind Ihre persönlichen Ziele für das vielbeachtete Ereignis, das sich auch der Fernsehpräsenz auf Eurosport erfreuen wird? Burnic: "Natürlich will man so viel wie möglich spielen. Entscheiden muss das aber der Trainer. Ich darf nicht nur auf mich schauen, sondern muss mich hundertprozentig für die Mannschaft einbringen."Passlack: "Man will sich so gut wie möglich präsentieren. Ich möchte meine eigenen Fähigkeiten abrufen, mich in den Dienst der Mannschaft stellen und als Kapitän voran gehen."Serra: "Anders als Dzenis und Felix bin ich noch nicht so lange dabei. Klar wünsche ich mir auch Einsatzzeiten."

Seit wann stehen Sie im Fokus des DFB? Burnic: "Mit der Einladung zur Sichtung U 15 von der ersten Minute an."Passlack: "Ich gehöre dem Kreis seit der U 16 an."Serra: "In der U 16 durfte ich an einem Lehrgang teilnehmen. Mein erstes Länderspiel habe ich aber erst Anfang des Jahres beim Algarve-Cup in der U 17 gemacht."

Eine Pause nach der Europameisterschaft wird es nicht geben. Samstag haben Sie mit den BVB-B-Junioren den Westtitel verteidigt. Im Juni steigt die DM-Endrunde an. Was ist da für Ihr Team möglich? Burnic: "Es wäre schon ein geiles Gefühl, den Titel zu verteidigen und unsere Leistung der vergangenen Saison zu bestätigen. Gelungen ist das noch nicht vielen (A.d.R. VfB Stuttgart 95 und 96). Schaffen können wir das."Passlack: "Die Chancen stehen sicherlich nicht schlecht. Vor allem, weil wir offensiv in dieser Saison richtig gut sind."Serra: "Anders als Dzenis und Felix stehe ich da ein bisschen außen vor, habe bislang (lacht) eher nur gegen den Abstieg gespielt. Aber natürlich wird da was gehen."Wie wird sich der weitere fußballerische Weg für Sie nach dieser Saison gestalten?Burnic: "Ich gehe mal davon aus – und da spreche ich für uns drei –, dass wir gemeinsam mit unserem Trainer Hannes Wolf in die U 19 hochgehen und im ersten Jahr auch dort spielen. Dann wird man weitersehen."

Und wann werden Sie erstmals vor großer Kulisse im Signal Iduna Park auflaufen? Burnic: "Das ist ein Traum, den wir leben und von dem wir hoffen, dass er einmal in Erfüllung geht. Da muss man aber auch realistisch bleibe. Das ist noch ein ganz langer Weg."Passlack: "Ich mache mir da keinen Stress."

Lesen Sie jetzt