Anzeige


BVB-U19 steht nach 0:1-Niederlage vor dem Aus

Youth League

Die große Chance, sich im ersten von zwei aufeinanderfolgenden Heimspielen den Weg ins Achtelfinale der Youth League zu ebnen, ist vertan. Nach dem 1:1 vor 14 Tagen in Portugal unterlag die U19 von Borussia Dortmund in Holzwickede Sporting CP Lissabon mit 0:1 (0:1).

DORTMUND

, 01.11.2016, 19:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB-U19 steht nach 0:1-Niederlage vor dem Aus

Etienne Amenyido setzt sich im Zweikampf durch.

Die Iberer überflügelten damit den BVB, schoben sich mit zwei Punkten Vorsprung auf Rang zwei hinter Real Madrid, 2:1-Gewinner bei Legia Warschau. Die Borussen müssten nun aus den verbleibenden Partien gegen die Polen und bei Real sechs Zähler holen und zudem auf einen Lissaboner Ausrutscher hoffen.

"Das Resultat geht in Ordnung"

Den Erfolg der Gäste, die sich phasenweise sehr unangenehm und unsympathisch präsentierten, erkannte Dortmunds Coach nach dem Abpfiff an: "Das Resultat geht in Ordnung. Wir haben in der Defensive ordentlich gearbeitet, aber nach vorne zu wenig Tempo entwickelt."

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Youth League, 4. Spieltag: BVB - Sporting Lissabon

Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.
02.11.2016
/
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: Ludewig

Vor dem Wechsel hatte es den Anschein, dass der BVB, erstmals mit Kapitän Dzenis Burnic als Innenverteidiger, nur auf Torsicherung bedacht war. Offensiv blieb das Team, dem die U23-Akteure Till Schumacher und Jonas Arweiler nicht zur Verfügung standen, blaß. Die leichten Vorteile bescherten Sporting allerdings auch keine Riesenchancen. Der entscheidende Treffer kurz vor dem Wechsel resultierte aus inkonsequentem schwarzgelben Abwehrverhalten.

Niveauarme Partie

Anfangs der zweiten Hälfte, jetzt mit dem eingewechselten Etienne Amenyido in der Spitze, besann sich der BVB seiner Offensivqualitäten, ging mehr Risiko. Die ganz großen Ausgleichsmöglichkeiten blieben aber Fehlanzeige. Da war Lissabon über Konter dem zweiten Tor deutlich näher.

Auch die Überzahl nach einer Gelb-Roten Karte für Sporting half der Hoffmann-Elf in den letzten fünf Minuten nicht mehr weiter. Alle Aktionen, aber auch nicht wirklich durchdacht, verpufften. Es blieb in einer eher niveauarmen Partie beim 1:0 für die Gäste.

BVB A: Pulisic - Schulte, Pieper (76. Schwermann), Burnic, Beste (64. Wanner) - Mangala, Yilma - Kopacz, Laukart, Larsen - Kyeremateng (46. Amenyido)
Tor: 0:1 (41.)

Lesen Sie jetzt