BVB-U23-Spieler Taylan Duman im Zweikampf mit einem Schalker. © Bielefeld
Borussia Dortmund II

BVB-U23 feiert „Demonstration“ im Derby – und bleibt ruhig und gelassen

Borussia Dortmunds U23 demontiert Schalke II mit 5:1. Die Freude über den Derbysieg ist groß - doch die Spieler und die Verantwortlichen bleiben ganz bei sich.

Als Ingo Preuß, Borussia Dortmunds U23-Manager, zum bislang letzten Mal im Gelsenkirchener Parkstadion zu Gast war, trällerte Michael Jackson ein paar Lieder. Im vergangenen Jahrtausend war das, lange her also. Preuß hat es am Samstag erzählt. Er und seine Frau bekamen Karten und amüsierten sich; davon darf man, ohne dabei gewesen zu sein, durchaus ausgehen. Die Rückkehr auf das inzwischen restaurierte Gelände fiel für Preuß nun ähnlich vergnüglich aus. Erneut sah er eine glanzvolle Show, eine mit Knalleffekten und Kapriolen. Diesmal indes war das Amüsement sportlicher Natur.

BVB-U23 feiert den nächsten Derbysieg gegen Schalke

Derbysieg gegen Schalke: BVB-U23-Manager Preuß frohlockt

BVB-U23-Abwehrchef Dams lobt Bakir nach Derbysieg gegen Schalke

BVB-U23 ruht in sich

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Schreibt seit 2015. Arbeitet seit 2018 für die Ruhr Nachrichten und ist da vor allem in der Sportredaktion und rund um den BVB unterwegs.
Zur Autorenseite
Leon Elspaß

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.