BVB-U23 lässt Punkte gegen RWE liegen: „Teams waren auf Augenhöhe“

rnBorussia Dortmund II

Borussia Dortmunds U23 kassiert gegen Rot-Weiss Essen kurz vor Schluss den Ausgleich. Steffen Tigges gibt sich kämpferisch. Es bleibt eine positive Erkenntnis.

Dortmund

, 21.09.2020, 14:35 Uhr / Lesedauer: 3 min

Es musste irgendwann passieren. Irgendwann würde die Dortmunder Siegesserie enden, das war klar. Wie Felix Backszat dem BVB das Stoppschild in den Weg rammte, tat allerdings aus nachvollziehbaren Gründen weh. Erst wenige Sekunden vor dem Schlusspfiff des Topspiels gegen Rot-Weiss Essen drosch er den Ball ins Tor, zweimal abgefälscht und deshalb unhaltbar für Keeper Luca Unbehaun. Dieses 1:1 in der dritten Minute der Nachspielzeit verhinderte den vierten Sieg der U23 des BVB im vierten Regionalliga-Spiel. Und sorgte für enttäuschte Gesichter.

BVB-U23-Kapitän Steffen Tigges von Gegentreffer überrascht

Kapitän Steffen Tigges fand es „unglücklich, das Gegentor hat sich nicht angekündigt“. Schließlich war der BVB nach dem Freistoßtreffer von Taylan Duman in der 70. Minute defensiv konzentriert, hatte sich RWE ebenso kämpferisch wie clever entgegengestellt – und neben der Abwehrarbeit immer wieder gefährliche Konterangriffe eingeleitet. Nur am Abschluss haperte es: Der eingewechselte Dominik Wanner vergab in der Schlussphase gleich zweifach, verpasste es, die Partie zu Gunsten der Borussen zu entscheiden.

So reichte es letztlich zu einem von drei Punkten. Wobei dieses Ergebnis in Gänze „okay“ ging, wie Trainer Enrico Maaßen anschließend befand. Rot-Weiss Essen, aus guten Gründen oftmals als erster Titelanwärter und Aufstiegskandidat gehandelt, erhielt ein paar äußerst aussichtsreiche Torchancen, allein Simon Engelmann hatte drei davon, eine in der ersten Hälfte, zwei in der zweiten. „Da hatten wir Glück“, sagte Angreifer Tigges, der mit dem Endergebnis dann auch einverstanden war. Denn: „Beide Teams waren auf Augenhöhe“.

BVB-U23 bleibt nicht viel Zeit, um Fehler aufzuarbeiten

Maaßen resümierte nüchtern-sachlich: „Wir müssen das Gute mitnehmen – und die Aspekte, die nicht so gut waren, verbessern.“ Im Spiel beim SC Wiedenbrück, wo Borussia Dortmund schon am Mittwoch gastiert. Viel Zeit bleibt also nicht. Am Montag wird regeneriert, am Dienstag wird Coach Maaßen seinem Team den nächsten Matchplan vorstellen – und taktische Kniffe ausarbeiten. Einen freien Tag kann Dortmunds Fußballlehrer seinen Spielern nicht spendieren. Das eng getaktete Programm lässt es nicht zu.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Regionalliga West, 4. Spieltag: BVB - RW Essen 1:1 (0:0)

Die Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.
20.09.2020
/
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und RW Essen.© Bielefeld

Um die Belastung zu verteilen, muss darum weiterhin rotiert werden. Schon in den vergangenen zwei Wochen ließ Maaßen nie dieselbe Startelf auflaufen, nahm gegen RWE drei Veränderung vor. „Wir merken, dass wir in jedem Spiel an die 100 Prozent und ab und an auch darüber hinaus gehen müssen“, sagte Tigges. „Allerdings haben wir einen guten, breiten Kader.“ Er sei optimistisch, dass in jedem Spiel die richtige personelle Zusammenstellung zu finden sei. Die hohe Belastung könne jedenfalls nicht als Ausrede herhalten, so Dortmunds Mittelstürmer.

BVB-U23 macht einen guten Eindruck zu Saisonbeginn

Bleibt also die Frage nach den Stärken und Schwächen, die Maaßen aufwarf. Die BVB-U23, mit zehn Punkten aus den ersten vier Spielen sehr gut gestartet, scheint ein starker Zusammenhalt auszuzeichnen. Im vergangenen Jahr wirkte Dortmunds U23 oftmals fragil, hatte Schwierigkeiten, Widerstände auszuhalten. Die ersten Eindrücke dieser noch sehr jungen Saison sind das exakte Gegenteil: Der BVB, in der Sommerpause mit den erfahrenen Niklas Dams und Franz Pfanne verstärkt, agiert kämpferisch auf Augenhöhe und ist stressresistent.

Jetzt lesen

„Man hat nie das Gefühl, dass wir das Spiel vollkommen aus der Hand geben“, bilanzierte Tigges nach dem RWE-Spiel. „Die Qualität, die wir verloren haben, wurde aufgefangen. Die neuen Spieler haben einen super Charakter, eine super Mentalität. Rückschläge werfen uns nicht um“, so der 22-Jährige. Er stellte klar: „Das Team steht vor dem Ego. Im letzten Jahr war das vielleicht nicht immer so. Das hat man dann auch in den Ergebnissen gesehen.“ Freilich: Erst vier Partien sind absolviert. Die Borussia sollte diese engagierte und selbstlose Arbeitsweise beibehalten.

Borussia Dortmunds U23 kann an bestimmten Stellschrauben drehen

Darüber hinaus ist immer an bestimmten Stellschrauben zu drehen. Gegen die wohlgemerkt äußerst starken Essener besaß der BVB in der ersten Hälfte zu wenig Zugriff, streute den einen oder anderen individuellen Fehler ein (Bah-Traoré, Weigelt, Dams). Die Abstimmung kann noch besser werden. Zudem wirken Spieler wie Ansgar Knauff, der gegen RWE sein zweites Regionalliga-Spiel absolvierte, noch nicht top-integriert. Der 18-Jährige muss sich weiterhin an Niveau und Mitspieler gewöhnen, ließ seine Klasse lediglich vereinzelt aufblitzen.

Grundsätzlich positiv: Die Borussia kann gut mithalten, das hat sie in den ersten Wochen bestätigt. Logisch ist deshalb, Dortmunds U23 ebenso wie RWE, Preußen Münster oder Fortuna Köln zum engeren Favoritenkreis um den Liga-Spitzenplatz zu zählen. Wenngleich natürlich deutlich mehr dazu gehört als vier gute Leistungsnachweise. Dortmunds Belegschaft ist dies bewusst. Sie will sich ausgelöst durch den späten Essener Ausgleich nicht vom bisher erfolgreichen Weg abbringen lassen. Tigges betonte: „Wir haben nicht die Saison verspielt.“ Die Enttäuschung werde deshalb zügig verfliegen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt