Ansgar Knauff freut sich über sein 1:0 gegen den SC Verl. © Thomas Bielefeld
Borussia Dortmund II

BVB-U23 schlägt den SC Verl deutlich – zwei Spieler überragen, einer muss verletzt raus

Mit 3:0 schlägt die BVB-U23 den SC Verl in der dritten Liga. Zwei schnelle Tore bringen Borussia Dortmund II auf die Siegerstraße. Zwei Borussen überragen. Es gibt aber auch einen Wermutstropfen.

Die U23 von Borussia Dortmund hat in der dritten Liga am 18. Spieltag einen klaren Erfolg gefeiert. Gegen den SC Verl, der in Lotte spielte, gewann das Team von Enrico Maaßen mit 3:0 (2:0). Zwei Spieler stechen hervor, einer muss aber verletzt ausgewechselt werden.

Taz trifft zweimal, Pherai bereitet alle Tore vor

Es dauerte eine halbe Stunde, bis der BVB ins Spiel kam – aber wie. In der 34. Minute wird Ansgar Knauff von Immanuel Pherai bedient. Nur zwei Minuten später folgt das 2:0 durch Berkan Taz. Wieder ist es Pherai mit der Vorlage, aber diesmal bedient er Taz, der aus 16 Metern per Aufsetzer trifft.

Und aller guten Dinge sind bekanntermaßen drei: Das dritte BVB-Tor wird wieder von Pherai vorbereitet (43.) – und wieder für Taz. Diesmal trifft der Ex-Verler etwas glücklich, da er von einem Gegenspieler angeschossen wird.

BVB-Trainer Maaßen hätte sich noch mehr Tore gewünscht

Einziger Wermutstropfen in Hälfe eins ist die Auswechslung von Niklas Dams, der bereits in der achten Minute ausgewechselt werden muss, weil er umgeknickt ist. Zur Halbzeit ist das Spiel aber schon praktisch entschieden. Die letzten Verler Hoffnungen werden begraben, als der Kapitän Mael Corboz in der 57. Minute die Gelb-Rote Karte sieht.

„Wir hatten eine schwierige Anfangsphase. Nach 20 Minuten hatten wir richtig guten Zugriff und haben tolle Tore gemacht. In der zweiten Halbzeit hätten wir das Ergebnis noch höher gestalten müssen“, sagte BVB-Trainer Maaßen und lobte die beiden stärksten Spieler: „Es freut mich für Beko. Umso schöner, dass er gegen das alte Team treffen konnte. Auch Pherai hat ein tolles Spiel gemacht.“

Ihre Autoren
Volontär
Hat im Mai 2020 in der für den Lokal-Journalismus aufregenden Corona-Zeit bei Lensing Media das Volontariat begonnen. Kommt aus Bochum und hatte nach drei Jahren Studium in Paderborn Heimweh nach dem Ruhrgebiet. Möchte seit dem 17. Lebensjahr Journalist werden.
Zur Autorenseite
Tobias Larisch

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.