© Bielefeld
Borussia Dortmund II

BVB-U23 verliert erstmals – „Jetzt zeigt sich der Charakter“

Borussia Dortmunds U23 verliert erstmals seit 263 Tagen. Ein ehemaliger BVB-Spieler schießt Rödinghausen zum 2:1-Auswärtssieg. Kapitän Steffen Tigges hadert - und blickt voraus.

Taylan Duman hauchte nur ein gequältes „Ohhh Gott“ in den Dortmunder Abendhimmel. Gerade war ihm ein Freistoß völlig missraten. Seine Hereingabe, die eigentlich zum 2:2 hatte führen sollen, flog statt gefährlich scharf in den Strafraum schnurstracks in die Hände von Rödinghausens Tormann Alexander Sebald – Chance vertan. Wenig später endete die Partie, der BVB II verlor mit 1:2 (0:1). Und Duman brauste geknickt nach Hause.

Duman ist BVB-U23-Unglücksrabe gegen Rödinghausen

BVB-U23 wird von Keeper Stefan Drljaca im Spiel gehalten

BVB-U23 fehlte Präzision und Glück gegen Rödinghausen

BVB-U23-Coach Maaßen: „Rödinghausen hat es gut gemacht“

BVB-U23 muss sich nach „Nackenschlag“ wieder fangen

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Schreibt seit 2015. Arbeitet seit 2018 für die Ruhr Nachrichten und ist da vor allem in der Sportredaktion und rund um den BVB unterwegs.
Zur Autorenseite
Leon Elspaß

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.