Lennard Maloney (.) und Antonios Papadopoulos gehen bei der BVB-U23 als Mentalitätsspieler voran. © Bielefeld
Borussia Dortmund

BVB-U23 will mit Qualität und Mentalität beim SC Verl bestehen

Die BVB-U23 gastiert am Samstag beim SC Verl. Der steht für einen sehr offensiv ausgerichteten Fußball. Bei Borussia Dortmund ist man sich jedoch sicher, über die richtigen Gegenmittel zu verfügen.

Es läuft die Nachspielzeit in der Roten Erde. Beim Stand von 0:0 stürmt Kaiserslauterns Angreifer Marlon Ritter allein aufs leere Dortmunder Tor zu, doch da kommt im letzten Augenblick Lennard Maloney angerauscht und klärt per Grätsche. Gegentor verhindert, das Unentschieden gesichert. Solche Momente, sagt Enrico Maaßen rückblickend, seien womöglich mehr Wert als mancher Punkt.

BVB-Verteidiger Maloney und Papadopoulos echte Mentalitätsspieler

BVB-Gegner SC Verl wählt sehr offensive Ausrichtung

Wegen DFB-Anforderungen: Verl trägt Heimspiele in Lotte aus

Über den Autor
Redakteur
Cedric Gebhardt, Jahrgang 1985, hat Germanistik und Politikwissenschaft an der Ruhr-Uni Bochum studiert. Lebt aber lieber nach dem Motto: „Probieren geht über Studieren.“ Interessiert sich für Sport – und insbesondere die Menschen, die ihn betreiben. Liebt Wortspiele über alles und kann mit Worten definitiv besser jonglieren als mit dem Ball. Schickt deshalb gerne humorige Steilpässe in die Spitze.
Zur Autorenseite
Cedric Gebhardt

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.