BVB und Co. patzen: Schwächelnde Bayern ziehen abermals davon

Borussia Dortmund

Es hätte ein gelungenes BVB-Wochenende werden können. Doch das 1:1 gegen Mainz wirft Dortmund weit zurück. Zwar patzt auch die direkte Konkurrenz, doch schwächelnde Bayern ziehen davon.

Dortmund

, 17.01.2021, 17:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das 1:1 gegen Mainz wirft den BVB weit zurück.

Das 1:1 gegen Mainz wirft den BVB weit zurück. © imago / Jan Huebner

Zugegeben: Hätte man Borussia Dortmund Anfang Dezember prognostiziert, dass man aus den ersten drei Spielen des Jahres (Wolfsburg, Leipzig, Mainz) sieben Punkte holen würde - man hätte wohl unterschrieben. Dass die Punktverluste aber ausgerechnet gegen das weit abgeschlagene Schlusslicht Mainz zustande kommen würden, schien eigentlich unmöglich.

Der FC Bayern steht nun wieder sieben Punkte vor dem BVB

Nun ist es aber genau so gekommen, und Borussia Dortmund bestätigte zum wiederholten Male, dass die „Kleinen“ der Bundesliga dem BVB im Titelkampf viel zu oft in die Parade fahren (dürfen). Da passt es ins Bild, dass die Konkurrenz an der Tabellenspitze fast im Gleichschritt Federn ließ: Leverkusen unterlag Union Berlin, Wolfsburg und Leipzig trennten sich 2:2.

Und so hieß der große Gewinner des 16. Spieltags am frühen Sonntagabend Bayern München. Der FCB schwächelt zwar wie lange nicht mehr, duselte sich vier Tagen nach dem Pokal-Aus in Kiel aber zum 2:1-Heimsieg gegen Freiburg und vergrößerte den Vorsprung auf Borussia Dortmund wieder auf stattliche sieben Punkte. Immerhin vier Zähler sind es auf den ersten Verfolger Leipzig.

BVB hat die Topspiele gegen Leverkusen und Gladbach vor der Brust

Für den BVB muss der Blick vor den Topspielen in Leverkusen (Dienstag, 20.30 Uhr) und Mönchengladbach (Freitag, 20.30 Uhr) also in den Rückspiegel gehen. Nur mit zwei Siegen könnte man kurzfristig noch einmal oben angreifen. Allerdings haben die Bayern nun drei lösbare Aufgaben (Augsburg, Schalke, Hoffenheim) in der Bundesliga vor der Brust. Alles wie immer irgendwie.

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt