BVB verpflichtet Barca-Abwehrspieler Bartra

Hummels-Nachfolger

Borussia Dortmund hat den potenziellen Nachfolger von Mats Hummels gefunden. Wie der FC Barcelona am Freitagabend bestätigte, wird Marc Bartra zum BVB wechseln. Der 25-Jährige kostet acht Millionen Euro Ablöse - eine Ausstiegsklausel ermöglicht den Wechsel.

DORTMUND

, 03.06.2016, 20:07 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bartra ist sich mit dem BVB über einen Vier-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2020 einig. Mit dessen Klub FC Barcelona sind jedoch noch Details zu klären.

Bislang sechs Länderspiele absolviert

Bartra kam im Starensemble des FCB nur sporadisch zum Einsatz. Der Innenverteidiger spielt seit seinem zwölften Lebensjahr für die Katalanen. Bartra hat bislang sechs Länderspiele für die spanische A-Nationalmannschaft absolviert und steht im Kader für die Europameisterschaft in Frankreich.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bilder aus der Karriere des Marc Bartra

Bilder aus der Karriere des Marc Bartra.
03.06.2016
/
Bilder aus der Karriere des Marc Bartra.© Foto: imago
Bilder aus der Karriere des Marc Bartra.© Foto: dpa
Bilder aus der Karriere des Marc Bartra.© Foto: dpa
Bilder aus der Karriere des Marc Bartra.© Foto: dpa
Bilder aus der Karriere des Marc Bartra.© Foto: dpa
Bilder aus der Karriere des Marc Bartra.© Foto: dpa
Bilder aus der Karriere des Marc Bartra.© Foto: dpa
Bilder aus der Karriere des Marc Bartra.© Foto: dpa
Bilder aus der Karriere des Marc Bartra.© Foto: dpa
Bilder aus der Karriere des Marc Bartra.© Foto: dpa
Bilder aus der Karriere des Marc Bartra.© Foto: dpa
Bilder aus der Karriere des Marc Bartra.© Foto: imago
Bilder aus der Karriere des Marc Bartra.© Foto: imago
Bilder aus der Karriere des Marc Bartra.© Foto: imago
Bilder aus der Karriere des Marc Bartra.© Foto: imago
Bilder aus der Karriere des Marc Bartra.© Foto: imago
Bilder aus der Karriere des Marc Bartra.© Foto: imago
Bilder aus der Karriere des Marc Bartra.© Foto: imago
Bilder aus der Karriere des Marc Bartra.© Foto: imago
Bilder aus der Karriere des Marc Bartra.© Foto: imago
Bilder aus der Karriere des Marc Bartra.© Foto: imago
Bilder aus der Karriere des Marc Bartra.© Foto: imago
Bilder aus der Karriere des Marc Bartra.© Foto: imago
Bilder aus der Karriere des Marc Bartra.© Foto: imago

Damit dürfte die vom BVB präferierte Verpflichtung von Ömer Toprak (Bayer Leverkusen) vom Tisch sein. Bayer hatte für den türkischen Nationalspieler zuletzt rund 25 Millionen Euro Ablöse verlangt.

Dritter Neuzugang

Marc Bartra dürfte im "Nach-Hummels-Projekt" des BVB in der Innenverteidigung neben Sokratis gesetzt sein. In Mikel Moreno (Osasuna/3,7 Millionen) hat Dortmund bereits eine zusätzliche Defensivkraft neu an Bord geholt.  

 

BVB und Marc Bartra einigen sich auf Vier-Jahres-Vertrag. ??

Ein von Borussia Dortmund (@bvb09) gepostetes Foto am 3. Jun 2016 um 13:31 Uhr

Drittes frisches Gesicht ist Flügelstürmer Ousmane Dembelé (Stade Rennes), der 15 Millionen Euro gekostet hat. Ein weiteres Eisen hat der Klub derzeit noch im Feuer: Sebastian Rode soll vom FC Bayern kommen. Genau wie Marc Bartra kennt der sich in der Champions League bestens aus.

Lesen Sie jetzt