BVB-Verteidiger Zagadou zurück im Training: Genau zur richtigen Zeit

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund musste lange auf Dan-Axel Zagadou verzichten. Jetzt ist der Verteidiger wieder zurück im BVB-Mannschaftstraining. Genau zum richtigen Zeitpunkt.

Dortmund

, 11.11.2020, 16:47 Uhr / Lesedauer: 2 min
BVB-Verteidiger Dan-Axel Zagadou ist zurück im Mannschaftstraining.

BVB-Verteidiger Dan-Axel Zagadou ist zurück im Mannschaftstraining. © Noah Wedel/Kirchner-Media

Auf diese Nachricht haben etliche BVB-Fans lange gewartet: Dan-Axel Zagadou ist zurück im Mannschaftstraining. Der Innenverteidiger von Borussia Dortmund steht nach drei Monaten Pause wieder auf dem Trainingsplatz und nutzt die Länderspielphase. Denn schon bald wird er wieder extrem wichtig sein für den BVB.

BVB trainiert mit Zagadou und einer kleinen Gruppe

Borussia Dortmund trainierte am grauen November-Mittwoch nur mit einer kleinen Gruppe in Brackel. BVB-Kapitän Marco Reus, der nach Absprache mit Bundestrainer Joachim Löw nicht für die Nationalmannschaft nominiert wurde, war noch dabei, ebenso Emre Can, BVB-Abwehrchef Mats Hummels, der sich kürzlich in die Elfmeter-Debatte der Bundesliga eingemischt hatte, Lukasz Piszczek, Mateu Morey, BVB-Toptalent Youssoufa Moukoko sowie die Youngster Tobias Raschl, Taylan Duman und Ansgar Knauff. Insgesamt zehn Feldspieler also, hinzu kamen die vier Torhüter.

BVB-Verteidiger Zagadou präsentierte sich in einer körperlich guten Verfassung, absolvierte das Aufwärmprogramm und nahm auch an den ersten Ballübungen teil. Zum ersten Mal seit dem Trainingslager im Sommer in Bad Ragaz (Schweiz). Damit ist das Lazarett von Borussia Dortmund nun wieder fast komplett leer. Genau zum richtigen Zeitpunkt.

Rückkehr von Zagadou gibt dem BVB mehr Rotationsmöglichkeiten in der Defensive

Die Rückkehr von BVB-Verteidiger Dan-Axel Zagadou bietet noch mehr Rotationsmöglichkeiten in der Defensive. Coach Lucien Favre hat nicht erst einmal die hohe Belastung seiner Schützlinge beklagt. „Alle drei Tage ein Spiel, das ist viel. Wir müssen aufpassen“, sagte er immer wieder. Jetzt kann er noch mehr durchwechseln, muss nur noch auf Marcel Schmelzer verzichten, der sich nach einer Knie-Operation in der Reha befindet.

Zagadou hat noch etwas Zeit, um den Trainingsrückstand aufzuholen. Das nächste Pflichtspiel steht für den BVB in der Bundesliga erst am 21. November an, um 20.30 Uhr geht es auswärts gegen Hertha BSC. Dann geht es direkt mit einem straffen Programm weiter – und Borussia Dortmund ist auf einen wie Zagadou in der Defensive angewiesen, um dem einen oder anderen Profi eine Auszeit zu gönnen.

Sie wollen keine News vom BVB verpassen? Dann laden Sie sich die Buzz09-App herunter! Jetzt im App Store (Apple) oder im Google Play Store (Android) vorbeischauen. Außerdem neu: Das schwarzgelbe BVB-Abo für 0,99 Euro im ersten Monat. Jetzt das Angebot sichern!

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt