BVB vor Stuttgart-Spiel: Weitere Ausfälle drohen - Hoffnung bei Hummels

Borussia Dortmund

Die Personallage beim BVB bleibt vor den letzten vier Pflichtspielen dieses Jahres angespannt. Im Heimspiel gegen Stuttgart drohen weitere Ausfälle. Hoffnung besteht bei Mats Hummels.

Dortmund

, 09.12.2020, 16:14 Uhr / Lesedauer: 1 min
Leicht angeschlagen: BVB-Abwehrchef Mats Hummels (l.).

Leicht angeschlagen: BVB-Abwehrchef Mats Hummels (l.). © dpa

Der BVB war bereits ohne neun Spieler zum Champions-League-Spiel nach Sankt Petersburg gereist, und am späten Dienstagabend kamen weitere Personalsorgen hinzu. Abwehrchef Mats Hummels verließ den Platz nach 72, Thorgan Hazard nach 83 Minuten. Beide waren angeschlagen.

BVB hofft auf Hummels-Einsatz gegen Stuttgart

Zumindest in der Personalie Hummels konnte BVB-Sportdirektor Michael Zorc am Mittwoch im Gespräch mit den Ruhr Nachrichten vorsichtig Entwarnung geben. „Wir hoffen, dass Mats rechtzeitig rausgegangen ist und am Samstag gegen Stuttgart spielen kann“, sagte Zorc. Bei Hazard sei eine Prognose schwieriger. „Thorgan hat muskuläre Probleme. Da müssen wir abwarten, wie es sich entwickelt.“

Jetzt lesen

Weiterhin fehlen wird gegen Stuttgart am Samstag (15.30 Uhr) nach Informationen der Ruhr Nachrichten Manuel Akanji. Die Knieprobleme des Schweizers lassen einen Einsatz des Abwehrspielers aller Voraussicht nach noch nicht wieder zu. Hoffnung besteht dagegen noch bei Raphael Guerreiro, der die jüngsten beiden Dortmunder Auftritte wegen muskulärer Probleme verpasste.

BVB-Fragezeichen hinter Guerreiro und Delaney

Weitere Fragezeichen stehen vor der Partie gegen den Aufsteiger, der in der Tabelle auf Platz acht rangiert, hinter Thomas Delaney (Rückenprobleme), Mahmoud Dahoud (krank) und Mateu Morey (muskuläre Probleme). Nach wie vor ausfallen werden Erling Haaland (Muskelfaserriss), Thomas Meunier (Muskelfaserriss) und Marcel Schmelzer (Trainingsrückstand nach Knie-OP).

Auch ein Einsatz Reiniers ist unwahrscheinlich. Die Leihgabe von Real Madrid ist nach überstandener Covid-19-Erkrankung zwar wieder im Training, das Spiel gegen Stuttgart kommt allerdings vermutlich noch zu früh für den 18 Jahre alten Brasilianer, der sportlich bislang beim BVB noch nicht zu überzeugen wusste.

Sie wollen keine BVB-News verpassen? Dann laden Sie sich die Buzz09-App herunter! Jetzt im App Store (Apple) oder im Google Play Store (Android) vorbeischauen.

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt