BVB will unnötiges Risiko vermeiden

Kein Strategiewechsel

DORTMUND Am Tag nach dem 1:0 gegen den HSV wurde in den Internet-Foren, die sich mit Borussia Dortmund befassen, intensiv diskutiert. Soll der BVB ins Risiko gehen und noch einen Kracher holen, um im Kampf um Platz fünf oder besser gewappnet zu sein? BVB-Sportdirektor Michael Zorc sagt: „So ein Risiko werden wir nicht eingehen.“

von Von Dirk Krampe

, 25.01.2010, 23:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im Kollektiv stark: Borussia Dortmund hat vielen Problemen mit großem Zusammenhalt getrotzt.

Im Kollektiv stark: Borussia Dortmund hat vielen Problemen mit großem Zusammenhalt getrotzt.

Das war den finanziellen Zwängen geschuldet, ist angesichts der weiter angespannten Personalsituation dennoch bemerkenswert. Dass dennoch nicht ausgeschlossen ist, dass bis zum kommenden Montag noch ein neues Gesicht im Dortmunder Kader auftaucht, liegt an Sven Bender. Den defensiven Mittelfeldspieler plagen Knieprobleme, eine Kapsel ist gereizt, bei Belastung steigern sich die Schmerzen. Bis Dienstag hat Bender Trainingsverbot, danach soll eine Untersuchung klären, ob er eine längere Pause einschieben muss. Für diesen Fall, sagt Zorc, erwägt Borussia Dortund noch eine Nachverpflichtung (wir berichteten). Denn die Personalsituation in der Dortmunder Defensive ist ohnehin ausgereizt und würde sich bei einem Ausfall Benders zuspitzen.

Kapitän Sebastian Kehl ist in absehbarer Zeit noch kein Thema, der Brasilianer Tinga ist auf eigenen Wunsch wieder in die Heimat gereist, um sich bei einem Spezialisten noch einmal gründlich untersuchen zu lassen. „Bei ihm“, gesteht Zorc, „sieht es nicht gut aus. Wir müssen abwarten, wie die neue Diagnose ausfällt.“ Weil Tingas Vertrag am Saisonende ausläuft, erscheint es fraglich, ob der Dauerrenner überhaupt noch einmal für den BVB aufläuft.

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt