Anzeige


Champions League: BVB ist der große Gewinner - Mainz spielt besondere Rolle

Borussia Dortmund

Der Kampf um die Champions League spitzt sich weiter zu. Der BVB rückt der Konkurrenz aus Frankfurt und Wolfsburg auf die Pelle. Eine besondere Rolle kommt im Endspurt dem FSV Mainz 05 zu.

Dortmund

, 24.04.2021, 20:20 Uhr / Lesedauer: 2 min
BVB-Trainer Edin Terzic bejubelt den vierten Bundesliga-Sieg in Serie.

BVB-Trainer Edin Terzic bejubelt den vierten Bundesliga-Sieg in Serie. © dpa

Nach dem 1:2 gegen Eintracht Frankfurt hatte man in Dortmund die Qualifikation für die Champions League vor einigen Wochen schon abgeschrieben. Vier Bundesliga-Siege in Serie später (Stuttgart, Bremen, Union Berlin, Wolfsburg) sieht die BVB-Welt wieder deutlich freundlicher aus.

Leverkusen-Sieg gegen Frankfurt veredelt BVB-Spieltag

Den 2:0-Erfolg im „Endspiel“ beim VfL Wolfsburg veredelte am Samstagabend Bayer Leverkusen. Das Team von Ex-BVB-Trainer Hannes Wolf besiegte Eintracht Frankfurt mit 3:1. Nach dem 32. Spieltag beträgt der BVB-Rückstand auf Platz vier (Frankfurt) nur noch einen Punkt, auf Rang drei (Wolfsburg) sind es zwei Zähler.

Eine besondere Rolle im Kampf um die Königsklasse kommt dem FSV Mainz 05 zu. Das Team von Bo Svensson, das am Samstag sogar den FC Bayern München mit 2:1 in die Schranken wies und nun beste Chancen auf den Klassenerhalt besitzt, trifft im Endspurt noch auf alle drei Champions-League-Kandidaten. Das Heimspiel gegen den BVB am 33. Spieltag würde von Samstag (15. Mai) auf Sonntag (16. Mai) verlegt, falls die Schwarzgelben sich für das Pokalfinale (13. Mai in Berlin) qualifizieren.

BVB, Wolfsburg, Frankfurt: Ausgeglichenes Restprogramm

Beim Blick auf das Restprogramm der drei Champions-League-Kandidaten gibt es auf dem Papier keine klaren Vorteile. Nur bei einer Partie sind die Rollen extrem klar verteilt: Am 33. Spieltag ist Frankfurt bei Absteiger FC Schalke 04 zu Gast.


Das Restprogramm der Champions-League-Kandidaten:

32. Spieltag:

Borussia Dortmund - RB Leipzig (Samstag, 8. Mai, 15.30 Uhr)

VfL Wolfsburg - Union Berlin (Samstag, 8. Mai, 15.30 Uhr)

Eintracht Frankfurt - FSV Mainz 05 (Sonntag, 9. Mai, 15.30 Uhr)

33. Spieltag:

RB Leipzig - VfL Wolfsburg (Samstag, 15. Mai, 15.30 Uhr)

FC Schalke 04 - Eintracht Frankfurt (Samstag, 15. Mai, 15.30 Uhr)

FSV Mainz 05 - Borussia Dortmund (Samstag, 15. Mai, 15.30 Uhr)

Jetzt lesen

34. Spieltag:
Borussia Dortmund - Bayer Leverkusen (Samstag, 22. Mai, 15.30 Uhr)

VfL Wolfsburg - FSV Mainz 05 (Samstag, 22. Mai, 15.30 Uhr)

Eintracht Frankfurt - SC Freiburg (Samstag, 22. Mai, 15.30 Uhr)

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt