China-Reise beginnt: Langer BVB-Tag in Shanghai

Warten auf Götze und Schürrle

Die pralle Sommersonne machte es den Kiebitzen nicht leicht, die am Dienstag (vergeblich) auf die Ankunft von Andre Schürrle und Mario Götze an der BVB-Geschäftsstelle am Rheinlanddamm warteten. Noch sind beide Transfers nicht fixiert - und werden es vor dem Abflug des Dortmunder Trosses nach China heute Abend auch höchstwahrscheinlich nicht sein.

DORTMUND

, 20.07.2016, 07:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
China-Reise beginnt: Langer BVB-Tag in Shanghai

BVB-Trainer Thomas Tuchel bezeichnet den Abstecher nach China als "Reise ins Ungewisse".

Ein Problem wäre das nicht, das Duo befindet sich noch im EM-Urlaub. Die Teilnahme an der neuntägigen Marketing-Reise stand für die beiden Nationalspieler daher ohnehin nie zur Debatte.

25 Spieler dabei

Mit 25 Spielern bricht der BVB heute nach zwei weiteren Trainingseinheiten in Brackel um 19.25 Uhr vom Dortmunder Flughafen nach Frankfurt auf. Um 22.05 Uhr geht es dann weiter gen China. Nach zehn Stunden und 50 Minuten landet der Flieger auf dem „Shanghai Pudong International“, die Zeiger der Uhr stehen dann auf 14.50 Uhr (8.50 Uhr deutscher Zeit) - und der Tag wird für die Borussen nach der Landung auch noch lange nicht beendet sein.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

BVB-Training mit Marc Bartra und Emre Mor am 19. Juli

Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 19. Juli.
19.07.2016
/
Bilder des BVB-Trainings am 19. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 19. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 19. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 19. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 19. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 19. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 19. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 19. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 19. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 19. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 19. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 19. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 19. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 19. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 19. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 19. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 19. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 19. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 19. Juli.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 19. Juli.© Foto: Kirchner

Am Abend steht eine Pressekonferenz und das Abschlusstraining vor dem Test gegen Manchester United (Freitag, 14 Uhr) im Rahmen des "International Champions Cup" (ICC) auf dem offiziellen Terminplan. Erst dann geht’s ab ins Bett.

"Reise ins Ungewisse"

BVB-Trainer Thomas Tuchel bezeichnete den strapaziösen Trip als "Reise ins Ungewisse". Sportlich trifft das zu, wirtschaftlich aber lohnt sich die Anstrengung: 300 000 Euro gibt es garantiert von der DFL als Zuschuss, hinzu kommen die Prämien für die Teilnahme am „ICC“ und die TV-Übertragungen sowie die kurz-, mittel- und langfristigen Marketingerlöse durch die PR-Reise.

Bereits im Vorjahr tourte der BVB durch Asien und besuchte binnen sechs Tagen Japan, Singapur und Malaysia. Der jetzige Trip nur zwölf Monate später passt zur Strategie des Klubs. "Unser Konzept ist auf Nachhaltigkeit ausgerichtet", sagt BVB-Marketingdirektor Carsten Cramer, "deshalb unterhalten wir in Singapur ein Büro, deshalb gehen wir jetzt wieder nach Asien. Wir haben diesen Raum als Zielmarkt definiert." Es ist daher gut möglich, dass die Reise nach Shanghai und Shenzhen nicht die letzte ungewisse bleibt, die Thomas Tuchel als Trainer des BVB absolvieren muss. 

DURM UND PARK DABEI
Erik Durm und Joo-Ho Park werden mit dem BVB nach China reisen. Marco Reus setzt dagegen seine Reha in Dortmund fort. Neven Subotic wartet weiter auf grünes Licht für seinen Wechsel zum FC Middlesbrough. Julian Weigl, Raphael Guerreiro, Lukasz Piszczek und Jakub Blaszczykowski befinden sich noch bis Anfang August im EM-Urlaub.

Lesen Sie jetzt