Anzeige


Corona-Schock beim BVB: Nach Meunier auch Brandt positiv getestet

Borussia Dortmund

Corona-Schock bei Borussia Dortmund! Nach Thomas Meunier wird auch Julian Brandt positiv getestet. Das öffentliche Training muss kurzfristig abgesagt werden. Weitere Folgen sind offen.

Dortmund

, 03.08.2021, 17:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nobby Dickel informiert die Fans über die Absage des öffentlichen Trainings.

Nobby Dickel informiert die Fans über die Absage des öffentlichen Trainings. © Groeger

Der Verein teilte mit: „Nach dem positiven Corona-Test von Thomas Meunier hat es in der aktuellen Testung - nach den für die Spieler freien Tagen - leider einen weiteren positiven Test gegeben. Dieser betrifft Mittelfeldspieler Julian Brandt, der sich sofort in die Isolation begeben hat.“

BVB-Stadionsprecher Nobby Dickel informiert die Fans

Das für Dienstagnachmittag (16.15 Uhr) angesetzte Training wurde gegen 16.50 Uhr abgesagt. Stadionsprecher Nobby Dickel informierte die knapp 300 Fans auf der Tribüne des Jugendstadions. Trainiert wurde anschließend trotzdem - hinter verschlossenen Türen. Das Gesundheitsamt der Stadt Dortmund hatte dafür grünes Licht gegeben.

Welche Auswirkungen die beiden Corona-Fälle auf den weiteren Trainings- und Spielbetrieb hat, ist offen. Spieler und Staff dürften nun bis zum Pokalspiel beim SV Wehen Wiesbaden am Samstag (20.45 Uhr) täglich getestet werden.

DFB setzt das Spiel zwischen dem Bremer SV und Bayern München ab

Am Dienstag wurde vom Deutschen Fußball-Bund bereits das Spiel zwischen dem Bremer SV und dem FC Bayern München abgesetzt. Bei den Bremern hatte es ebenfalls mehrere Corona-Fälle gegeben - das Gesundheitsamt Bremen ordnete daher für die gesamte Mannschaft eine Quarantäne an.

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt