Coronavirus: Alle Tests der BVB-U23 negativ – Spiel fällt aber aus

rnBorussia Dortmund II

Aufatmen bei Borussia Dortmund. In der BVB-U23 hat sich kein weiterer Akteur mit dem Coronavirus infiziert. Einschränkungen im Spielbetrieb gibt es trotzdem.

Dortmund

, 23.10.2020, 16:44 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein Mitglied des Dortmunder U23-Funktionsteams ist an Covid-19 erkrankt. Das wurde am Mittwoch (21.10.) bekannt. Das Spiel in Lippstadt fiel aus - und das Team begab sich daraufhin in häusliche Isolation, da ungewiss war, ob weitere Infektionen vorliegen. Nun besteht Klarheit in dieser Frage.

Anzeige



BVB-U23: Alle Coronatests sind negativ

Am Freitagmorgen ließ sich der gesamte Kader auf Covid-19 prüfen - und bekam nach Informationen dieser Redaktion einen erfreulichen Befund: Niemand außer des schon beschriebenen Mitarbeiters ist positiv auf das aktuell wieder stark grassierende Coronavirus getestet worden.

Das Dortmunder Gesundheitsamt gab grünes Licht: Ab sofort kann der Regionalliga-Tabellenführer die Trainingsarbeit wieder aufnehmen und auf den Platz zurückkehren. Wie die Ruhr Nachrichten erfuhren, wird das ursprünglich für Sonntag geplante Heimspiel gegen Düsseldorf II allerdings nicht stattfinden.

Spiel der BVB-U23 fällt trotzdem aus

Diese Partie war schon am Mittwoch abgesagt worden. Und dabei bleibt es auch. In den kommenden Wochen muss die Borussia also mindestens zwei Nachholspiele absolvieren, gegen Lippstadt und die Zweitvertretung der Fortuna. Vorausgesetzt freilich, der gesamte Ligabetrieb kann überhaupt fortgesetzt werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt