Anzeige


Coronavirus: BVB mit eigener Maschine nach Paris - PSG in Torlaune

Champions League

Der BVB wird nach der Ausbreitung des Coronavirus mit einer eigenen Maschine zum Champions-League-Spiel nach Paris fliegen. Unterdessen präsentiert sich PSG in Torlaune.

Dortmund

, 06.03.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der BVB wird am Dienstagvormittag separat im kleinen Kreis nach Paris reisen.

Der BVB wird am Dienstagvormittag separat im kleinen Kreis nach Paris reisen. © imago / Jochen Tack

Wie Borussia Dortmund bestätigte, wird die Mannschaft am Dienstagvormittag separat im kleinen Kreis nach Paris reisen. Bereits unter der Woche hatte der BVB mitgeteilt, dass Spieler und Trainer vorübergehend keine Selfies machen und Autogramme geben werden. Zudem werden vorerst keine öffentlichen Trainingseinheiten veranstaltet.

Die Austragung der Partie am Mittwochabend (21 Uhr) im Prinzenpark ist derzeit nicht gefährdet. Zwar wurden in Frankreich wegen des Coronavirus am vergangenen Wochenende alle Großveranstaltungen mit mehr als 5000 Besuchern abgesagt - Sportevents in Stadien waren davon jedoch ausgenommen.

BVB-Gegner Paris mit Torgala gegen Olympique Lyon

Nach dem 2:1-Sieg im Achtelfinal-Hinspiel reisen die Borussen mit guten Chancen auf die nächste Runde in die französische Hauptstadt. BVB-Gegner Paris Saint-Germain hat sich nach zuletzt durchwachsenen Leistungen eindrucksvoll zurückgemeldet. Durch einen 5:1-Erfolg bei Olympique Lyon hat das Team des ehemaligen Dortmund-Trainers Thomas Tuchel den Einzug ins Pokalfinale perfekt gemacht.

Jetzt lesen

„Das ist ein außergewöhnliches Ergebnis. Fünf Tore, und das, nachdem wir zurücklagen“, sagte Tuchel. „Es gab ein paar Momente in denen uns etwas der Fluss, Geschwindigkeit und Aggressivität gefehlt hat. Aber nach dem zweiten Tor war es einfacher, weil wir an Selbstvertrauen gewonnen haben und unser Gegner eine Rote Karte gesehen hat.“

Kylian Mbappe erzielt gegen Lyon drei Tore

Drei Tore von Kylian Mbappe, je ein Treffer von Neymar und Pablo Sarabia und eine Gelb-Rote Karte für Lyons Fernando Marcal entschieden die Partie zugunsten des Favoriten.

Mit dpa-Material

Lesen Sie jetzt