Dem BVB fehlt derzeit alles, was einen Titelkandidaten auszeichnet

rnKommentar

Borussia Dortmund, was ist nur los mit dir? All das, was eine Mannschaft benötigt, um ernsthaft um den Titel mitspielen zu können, fehlt dem BVB derzeit. Es mangelt an grundlegenden Elementen.

Freiburg

, 05.10.2019, 18:46 Uhr / Lesedauer: 2 min

Es ist unfassbar. Denn es ist ja nicht so, als wären die Baustellen gerade im schönen Freiburg am Samstag neu aufgerissen worden. Nein, die Borussia bekommt sie einfach seit gefühlten Ewigkeiten nicht geschlossen. Gegen Slavia Prag reichte es in der Königsklasse trotz einer phasenweise bedenklichen Leistung noch irgendwie zum Sieg. Aber die aktuelle Bundesliga-Bilanz ist erschreckend.

Erst darf Union Berlin, dann Eintracht Frankfurt, dann Werder Bremen und nun der SC Freiburg gegen den BVB etwas mitnehmen. Nicht weil diese Gegner mit viel Dusel unterwegs gewesen sind, sondern weil sie den BVB dort gepackt haben, wo es ihm offenbar wehtut. Sie waren leidenschaftlicher. Giftiger. Sie wollten es mehr. Und das ist ein Besorgnis erregendes Signal.

Dem BVB fehlen die entscheidenen Prozentpunkte

Natürlich wird wieder jeder Borusse genervt mit den Augen rollen, wenn die Fragen nach der Mentalität und dem Willen kommen. Aber das ist nicht mehr einfach so wegzuwischen. Schließlich sind es stets die identischen Strickmuster: Nicht alle Dortmunder Profis wehren sich mit allem, was sie eigentlich hätten, gegen einen Rückschlag. Auch in Freiburg waren es diese paar Prozent weniger an Konsequenz im Zweikampf, an körperlicher Robustheit und an Konzentration bis zur letzten Sekunde, die die Borussia letztlich den Erfolg kosteten.

Jetzt lesen

BVB-Sportdirektor Michael Zorc hatte vor dem Anpfiff noch große Worte gesprochen. „Wir fangen jetzt richtig an“, hatte er erklärt. Es klang nach Mut, nach Selbstvertrauen. Nach Stärke. Entsprechende Taten ließen die Profis in Freiburg aber dann nicht folgen. Sie enttäuschten.

Dem BVB fehlt ein Plan, um Freiburg zu knacken

Nicht nur, weil ihr Gegner ohne Zweifel mehr Herz in das Spiel legte. Auch spielerisch blieb Dortmund im Breisgau vieles schuldig. Eine so hochkarätig besetzte Mannschaft muss mehr zustande bringen als viel Ballbesitz und zwei, drei Chancen binnen 90 Minuten. Es fehlten überraschende Ideen, Leichtigkeit, Spielfreude. Es fehlte ein Plan, diese Freiburger zu knacken. Und häufig, wenn Freiburg sich nach vorn traute, wurde es für den defensiv anfälligen BVB gefährlich. Dortmund hatte in Freiburg einfach nicht mehr verdient als diesen einen Zähler.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bundesliga, 7. Spieltag: SC Freiburg - BVB 2:2 (0:1)

Die Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.
05.10.2019
/
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Schlagworte Fußball, Bundesliga

Und anstelle des ersehnten Befreiungsschlages vor der Länderspielpause und der Rückkehr in die Spitzengruppe der Fußball-Bundesliga erhält jetzt die aufgeflammte Kritik am mangelhaften Zustand der Borussen neue Nahrung. Ja, es wird ungemütlich in Dortmund. Lucien Favre muss jetzt schleunigst zeigen, dass er das Ruder herumreißen kann. Denn die wirklich dicken Brocken in der Bundesliga kommen erst noch.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt