Anzeige


Der BVB bereitet sich auf den FC Augsburg vor - Marco Reus sorgt für kleinen Schreckmoment

Borussia Dortmund

Der BVB hat am Dienstag trainiert, Marco Reus und Erling Haaland nahmen komplett an der Einheit teil. Der Kapitän bereitete zu Beginn aber Sorgen.

Dortmund

, 14.01.2020, 12:24 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der BVB bereitet sich auf den FC Augsburg vor - Marco Reus sorgt für kleinen Schreckmoment

BVB-Neuzugang Erling Haaland absolvierte eine komplette Einheit mit der Mannschaft. © Kirchner-Media

Lockerer Auftakt in Dortmund-Brackel. Der BVB bereitete sich am Dienstag auf das Auswärtsspiel gegen den FC Augsburg vor. Borussia Dortmund hat dabei keine neuen Ausfälle zu beklagen und die Einheit lässt hoffen, dass Marco Reus und Erling Haaland bereit sind für den Rückrundenauftakt am Samstag. Zunächst sah es nicht danach aus.

Reus und Haaland absolvieren komplette Einheit mit dem BVB

Die Mannschaft betrat mit etwas Verspätung den Platz, die BVB-Profis jonglierten mit den Bällen auf dem Rasen. Nur Kapitän Marco Reus nicht. Der hockte plötzlich am Boden, hielt sich den Knöchel. Es wirkte, als richtete Reus nur seine Schuhe zurecht. Aber wirklich rund sah seine Bewegung im Anschluss nicht aus.

Wenig später aber die Entwarnung. Reus war fit, absolvierte die komplette Einheit mit dem Team. So wie Neuzugang Erling Haaland.

Jetzt lesen

Der Neuzugang nahm am Aufwärmprogramm teil, von seinen Knieproblemen, die ihn noch im Trainingslager in Marbella plagten, keine Spur. Haaland absolvierte ebenfalls die komplette Einheit - ein Einsatz von Reus und Haaland gegen den FC Augsburg am Samstag (15.30 Uhr) dürfte durchaus im Bereich des Möglichen liegen. Paco Alcacer gilt ebenfalls als Option in der Offensive des BVB.

Delaney und Schmelzer fehlen beim BVB-Training

Die einzigen Spieler, die am Dienstag bei Borussia Dortmund fehlten, waren Thomas Delaney (Knie) und Marcel Schmelzer (Aufbautraining nach Muskelfaserriss). Sie absolvierten eine Einheit abseits der Mannschaft. „Individuelle Belastungssteuerung“, teilte der BVB auf Nachfrage mit. Ob es für Samstag gegen Augsburg noch reicht, ist fraglich. Zudem fehlte noch Nachwuchsspieler Tobias Raschl, Jungkeeper Luca Unbehaun befindet sich derweil mit der U23 in Portugal. Am Dienstagnachmittag steht dann eine weitere Trainingseinheit unter Ausschluss der Öffentlichkeit an.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt