Der BVB fährt im Sommer nach Asien

Champions Cup China

Jetzt hat auch der BVB es offiziell bestätigt: Im Sommer geht es wieder nach Asien. Der achtmalige Deutsche Meister wird am 22. Juli in Shanghai den Champions Cup China eröffnen. Gegner in der Partie wird Manchester United sein. Die Borussen werden in China aber auch auf Pep Guardiola treffen.

DORTMUND

23.03.2016, 10:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der BVB fährt im Sommer nach Asien

Der BVB hat viele Anhänger in Asien. In China will der Verein die Wünsche dieser Fans besser kennenlernen und die wachsende Fußball-Begeisterung der Chinesen miterleben.

Am Mittwoch wurden in Peking die Teilnehmer des Champions Cup China vorgestellt. Eine Delegation des BVB um Champions-League-Sieger Karl-Heinz Riedle ist aus diesem Grund zurzeit vor Ort.

Carsten Cramer, Direktor für Marketing und Vertrieb der Schwarz-Gelben, sieht die Einladung der Mannschaft zu dem Turnier als Ehre: „Dass wir als Nicht-Premier-League-Club zu einem solch außergewöhnlichen Turnier eingeladen wurden, wertschätzt die außergewöhnliche Leistung des BVB in den vergangenen Jahren.“

Als weitere europäische Mannschaften nehmen unter anderem Bayern München, der FC Barcelona und Paris Saint-Germain an dem Turnier teil.

Die Begegnungen in China

Zwei Duelle des BVB stehen bereits fest:

  • Am 22. Juli müssen die Dortmunder in Shanghai gegen Manchester United ran.
  • Gegen Manchester City spielen die Borussen voraussichtlich am 28. Juli in Shenzhen.

Dort trifft die Mannschaft von Thomas Tuchel dann auf Pep Guardiola, der im Sommer zu Manchester City wechselt.

Viele chinesische BVB-Anhänger

China ist auch für die Marketingabteilung des BVB wichtig. „Wir begrüßen im Dortmunder Signal Iduna Park schon seit Jahren regelmäßig große Fangruppen und viele Medienvertreter aus China. Es ist uns ein Anliegen, nun zu einem Gegenbesuch anzutreten“, sagt Hans-Joachim Watzke. Ziel der China-Reise sei es deswegen auch, die Wünsche der BVB-Anhänger in dem asiatischen Staat besser kennenzulernen und das wachsende Fußballinteresse der chinesischen Bevölkerung eine Zeit lang erleben zu dürfen.

Bevor es nach Asien geht, werden die Borussen nach Ende der laufenden Saison zunächst in Dortmund trainieren und ins Trainingslager in die Kitzbühler Alpen fahren. Anfang August stehen Vorbereitungstage im schweizerischen Bad Ragaz an.

Rückblick auf die Asien-Tour 2015

Im vergangenen Jahr reiste der BVB nach Japan, Singapur und Malaysia. Die Fans dort waren verrückt nach den Borussen.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt