Dieser Elfmeter von BVB-Torjäger Erling Haaland gegen Augsburg landete an der Querlatte. © imago / Kirchner-Media
Borussia Dortmund

Der BVB hat ein Elfmeterproblem – auf beiden Seiten des Spielfeldes

Der BVB hat die jüngsten drei Bundesliga-Elfmeter vergeben. Das Problem vom Punkt ist in Dortmund allerdings ein altbekanntes. Gleich zwei schwarze Serien gehen aufs Konto der Schwarzgelben.

Sie wollen einfach keine Freunde mehr werden, Borussia Dortmund und die Elfmeter. Gegen Augsburg am Samstag war es Erling Haaland, der einen Strafstoß verschoss – er donnerte den Ball an die Querlatte (21.). Am Ende siegte die Borussia trotzdem sicher mit 3:1, also war Haalands Fehlschuss vom Punkt nach dem Abpfiff kein allzu großes Thema. Trotzdem gab BVB-Trainer Edin Terzic unumwunden zu: „Von verschossenen Elfmetern haben wir die Schnauze voll.“ Aus gutem Grund. Denn dieses merkwürdige Problem mit Elfmetern, es ist nicht neu, die Borussia schleppt es schon sehr lange mit sich herum.

Der BVB hält die zwei längsten Negativserien der Bundesliga-Historie

Ex-BVB-Stürmer Marcio Amoroso mit hundertprozentiger Ausbeute

BVB-Torhüter Roman Bürki wartet auf den ersten gehaltenen Elfmeter

Über den Autor
Head of Sports
Sascha Klaverkamp, Jahrgang 1975, lebt im und liebt das Münsterland. Der Familienvater beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren mit der Sportberichterstattung. Einer seiner journalistischen Schwerpunkte ist Borussia Dortmund.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.