Der BVB hat Jadon Sancho auf dem Zettel

U18-Spieler von Manchester City

Im Kernbereich, hatte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke zuletzt erklärt, sei die Kaderplanung für die Saison 2017/18 abgeschlossen. Es sei denn, man bekäme "irgendwo auf der Welt einen 17- oder 18-Jährigen mit unfassbaren Perspektiven angeboten". Genau das ist nach Informationen dieser Redaktion passiert.

DORTMUND

, 26.07.2017, 23:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im BVB-Visier: Jadon Sancho (M.).

Im BVB-Visier: Jadon Sancho (M.).

Die Spur führt nach Manchester, zum Klub von Chef-Trainer Pep Guardiola. Das Objekt der Begierde: Jadon Sancho. Englische Medien hatten am vergangenen Wochenende über das BVB-Interesse an dem 17-jährigen Offensivspieler berichtet - aus der Luft gegriffen ist diese Meldung nicht.  

Bester Spieler der U17-EM

Sancho, der bei der U17-EM im Mai in Kroatien fünf Treffer erzielte und zum besten Turnierspieler gewählt worden war, schaute sich nach Informationen dieser Redaktion gemeinsam mit seiner Entourage bereits Ende Juni das BVB-Trainingsgelände in Brackel an. Ob es tatsächlich zu einem Transfer kommt, ist aber offen.   

Der Außenspieler, der ursprünglich aus Trinidad und Tobago stammt, spielt derzeit für die U18 von Manchester City, hat aber schon mit den Profis trainiert.

Lesen Sie jetzt