Anzeige


Der BVB in Bad Ragaz: Alles wie immer - und doch alles anders

Borussia Dortmund

Acht Tage, zwei Testspiele, bekannter Trainingsplatz, bekanntes Hotel: Für den BVB ist das Trainingslager in Bad Ragaz wie ein Heimatbesuch - doch in diesem Jahr ist alles anders.

Dortmund

, 09.08.2020, 17:45 Uhr / Lesedauer: 2 min
Zum zehnten Mal hintereinander bereitet sich der BVB in Bad Ragaz auf die neue Bundesliga-Saison vor.

Zum zehnten Mal hintereinander bereitet sich der BVB in Bad Ragaz auf die neue Bundesliga-Saison vor. © Noah Wedel / Kirchner-Media

Seit 2011 residiert der BVB-Tross im Grand Ressort Bad Ragaz, zum zehnten Mal hintereinander wird man die Spieler ab Montag für eine Woche auch durch das kleine Kur-Örtchen im Kanton St. Gallen zur Trainingsanlage „Ri-Au“ radeln sehen. Dort allerdings wird einiges anders sein. Keine Fans, keine Autogramme, kein Borussia Dortmund zum Anfassen: Die Corona-Pandemie sorgt für deutlich veränderte Rahmenbedingungen. Die eigentliche Arbeit auf dem Platz wird allerdings von den Restriktionen nicht beeinflusst.

BVB-Coach Favre muss andere Trainingsschwerpunkte setzen

Neu im Vergleich zu den Vorjahren ist der Zeitpunkt: Holte sich die Borussia in Bad Ragaz immer den Feinschliff kurz vor dem Saisonstart und gastierte im letzten Drittel der Vorbereitung in der Schweiz, tritt die Mannschaft die Reise diesmal nach nur einer Trainingswoche an. Das hängt damit zusammen, dass der BVB den Termin schon sehr frühzeitig geblockt hatte und ein Ausweichtermin nicht verfügbar war.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Die ersten BVB-Eindrücke aus Bad Ragaz

Acht Tage, zwei Testspiele, bekannter Trainingsplatz, bekanntes Hotel: Für den BVB ist das Trainingslager in Bad Ragaz wie ein Heimatbesuch - doch in diesem Jahr ist alles anders.
09.08.2020
/
Die ersten BVB-Eindrücke aus Bad Ragaz.© Noah Wedel
Die ersten BVB-Eindrücke aus Bad Ragaz.© Noah Wedel
Die ersten BVB-Eindrücke aus Bad Ragaz.© Noah Wedel
Die ersten BVB-Eindrücke aus Bad Ragaz.© Noah Wedel
Die ersten BVB-Eindrücke aus Bad Ragaz.© Noah Wedel
Die ersten BVB-Eindrücke aus Bad Ragaz.© Noah Wedel
Die ersten BVB-Eindrücke aus Bad Ragaz.© Noah Wedel
Die ersten BVB-Eindrücke aus Bad Ragaz.© Noah Wedel
Die ersten BVB-Eindrücke aus Bad Ragaz.© Noah Wedel
Die ersten BVB-Eindrücke aus Bad Ragaz.© Noah Wedel
Die ersten BVB-Eindrücke aus Bad Ragaz.© Noah Wedel
Die ersten BVB-Eindrücke aus Bad Ragaz.© Noah Wedel
Die ersten BVB-Eindrücke aus Bad Ragaz.© Noah Wedel
Die ersten BVB-Eindrücke aus Bad Ragaz.© Noah Wedel
Die ersten BVB-Eindrücke aus Bad Ragaz.© Noah Wedel
Die ersten BVB-Eindrücke aus Bad Ragaz.© Noah Wedel
Die ersten BVB-Eindrücke aus Bad Ragaz.© Noah Wedel
Die ersten BVB-Eindrücke aus Bad Ragaz.© Noah Wedel
Die ersten BVB-Eindrücke aus Bad Ragaz.© Noah Wedel
Die ersten BVB-Eindrücke aus Bad Ragaz.© Noah Wedel
Die ersten BVB-Eindrücke aus Bad Ragaz.© Noah Wedel
Die ersten BVB-Eindrücke aus Bad Ragaz.© Noah Wedel
Die ersten BVB-Eindrücke aus Bad Ragaz.© Noah Wedel
Die ersten BVB-Eindrücke aus Bad Ragaz.© Noah Wedel
Die ersten BVB-Eindrücke aus Bad Ragaz.© Noah Wedel

Die Folge: Die Trainingsschwerpunkte werden diesem Jahr deutlich anders gelagert sein, Trainer Lucien Favre muss in den acht Tagen die Basis legen für eine extrem beanspruchende Saison, die wegen der verlegten Europameisterschaft im Schnelldurchgang durchgepeitscht werden muss. Mit vielen zusätzlichen Englischen Wochen aufgrund des deutlich verspäteten Saisonstarts und einer quasi nicht existenten Winterpause.

BVB definitiv ohne Marco Reus und Marcel Schmelzer

Bis auf die langzeitverletzten Marco Reus und Marcel Schmelzer wird Favre Stand Sonntagnachmittag den kompletten Profi-Kader um sich versammeln. Mit dabei sind auch alle die Spieler, die im Verlauf der Transferperiode noch eine neue Herausforderung suchen könnten, weil sie in Dortmund keine Perspektive haben - wie die zurückgekehrten Leihspieler Marius Wolf und Felix Passlack. Bewegung wird es in den nächsten Wochen ohnehin vornehmlich noch auf der Abgangsseite geben. Mit 29 Spielern ist Dortmunds Kader trotz der zu erwartenden Strapazen noch deutlich zu groß.

Zwei Mal wird getestet in den acht Trainingslager-Tagen: Jeweils im österreichischen Altach geht es am Mittwoch (17 Uhr) gegen den SCR Altach und am Sonntag zum Abschluss gegen Austria Wien (16 Uhr). Dort gibt es das Wiedersehen mit Ex-Trainer Peter Stöger. Beide Partien finden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, werden aber live übertragen (Sport1, BVB-TV)

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt