Gut gelaunt nach dem Schlusspfiff: BVB-Trainer Marco Rose und Jude Bellingham freuen sich über den Heimsieg gegen Augsburg. © imago / Uwe Kraft
Meinung

Der BVB unter Marco Rose: Kleine Fortschritte mit großer Wirkung

Borussia Dortmund kann ohne Erling Haaland Spiele gewinnen - das haben die Auftritte gegen Lissabon und Augsburg gezeigt. Unter Marco Rose geht der BVB den Weg der kleinen Schritte.

Auch wenn das Ergebnis unterm Strich (zu) knapp ausgefallen sein mag: Dieser 2:1-Sieg des BVB gegen den FC Augsburg war ein Schritt nach vorne. Die wichtigste Erkenntnis: Die Mannschaft ist – auch ohne Erling Haaland – in der Lage, knifflige Spiele für sich zu entscheiden.

BVB-Neuzugang Donyell Malen wertvoll als Stoßstürmer

Fahrlässiger BVB-Umgang mit Großchancen nach der Halbzeit

Über den Autor
Redakteur
Cedric Gebhardt, Jahrgang 1985, hat Germanistik und Politikwissenschaft an der Ruhr-Uni Bochum studiert. Lebt aber lieber nach dem Motto: „Probieren geht über Studieren.“ Interessiert sich für Sport – und insbesondere die Menschen, die ihn betreiben. Liebt Wortspiele über alles und kann mit Worten definitiv besser jonglieren als mit dem Ball. Schickt deshalb gerne humorige Steilpässe in die Spitze.
Zur Autorenseite
Cedric Gebhardt

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.