Marco Rose (M.) bereitet die BVB-Profis auf das Bundelsiga-Topspiel gegen den FC Bayern München vor. © imago / Kirchner-Media
Borussia Dortmund

Der BVB vor dem Bayern-Showdown: Gute und schlechte Nachrichten für Marco Rose

Beim BVB läuft die finale Vorbereitung auf das Topspiel gegen den FC Bayern München. Trainer Marco Rose sah sich am Donnerstag mit einer guten und einer schlechten personellen Meldung konfrontiert.

Lediglich 15.000 Zuschauer werden das Bundesliga-Topspiel zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München am Samstag (18.30 Uhr, live bei Sky) im Signal Iduna Park verfolgen können. Die Politik hat am Donnerstag verschärfte Corona-Regeln auf den Weg gebracht.

BVB-Trainer Marco Rose muss einige Personalfragen beantworten

Kehrt Erling Haaland in die BVB-Startelf zurück?

Wird Jude Bellingham rechtzeitig fit?

Gibt es neue personelle Probleme?

Ihre Autoren
Redakteur
Premium-Jahrgang 1981. Besetzte im Mittelfeld von Rot-Weiß Unna die Acht, bevor die Position überhaupt erfunden wurde. Studium der Germanistik und Politikwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum, anschließend ablösefreier Wechsel zu Lensing Media. Im BVB-Team polyvalent einsetzbar.
Zur Autorenseite
Redakteur
Jahrgang 1980, liebt Sport und lebt (meistens) sportlich. Erste journalistische Gehversuche mit 15. Einser-Diplom in Sportwissenschaft an der Universität Hamburg (2006). Heinz-Kühn-Stipendiat. Seit 2007 bei Lensing Media tätig. Seit 2012 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.