Der BVB vor dem Jahresabschluss gegen Hoffenheim: Letzte Rille, letzter Weg

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund reist mit Personalsorgen nach Hoffenheim, zum letzten Pflichtspiel in diesem Jahr. Kapitän Marco Reus fehlt - und der Torgarant dieser Tage wackelt auch noch.

Dortmund

, 20.12.2019, 14:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Der BVB vor dem Jahresabschluss gegen Hoffenheim: Letzte Rille, letzter Weg

Julian Weigl und der BVB müssen gegen Hoffenheim nochmal auf die Zähne beißen. © dpa

Der 110. Geburtstag hielt keine Geschenke für Borussia Dortmund bereit, sondern nur eine Hiobsbotschaft. Marco Reus fällt aus, wenn der BVB heute Abend zum letzten Mal in diesem Jahr zu einem Fußballspiel antritt (20.30 Uhr, live im ZDF und auf DAZN). Der BVB-Kapitän habe beim 3:3 „gegen Leipzig etwas gespürt“ und sich einen Muskelfaserriss zugezogen, erklärte Lucien Favre auf der Pressekonferenz vor dem Spiel, „er wird definitiv fehlen“.

Sancho ist mitgereist, sein Einsatz aber fraglich

Doch damit nicht genug der schlechten Nachrichten aus Dortmunder Sicht. Auch Jadon Sanchos Einsatz im Kraichgau ist fraglich. Der 19-jährige Engländer, der in den vergangenen sieben Spielen acht Tore und fünf Torvorlagen produzierte, klagte am Dienstag im Topspiel gegen Leipzig über Krämpfe, musste nach 71 Minuten ausgewechselt werden.

Der BVB vor dem Jahresabschluss gegen Hoffenheim: Letzte Rille, letzter Weg

Jadon Sancho musste gegen Leipzig angeschlagen ausgewechselt werden. Sein Einsatz gegen Hoffenheim ist fraglich. © Kirchner-Media

„Wir hoffen, dass er dabei ist“, sagte Favre , „aber ich weiß es noch nicht.“ Sancho saß am Freitagabend aber immerhin mit im Mannschaftsflieger in Richtung Mannheim.

BVB bestreitet das 26. Pflichtspiel

Kurz vor dem 26. und letzten Pflichtspiel des BVB in dieser Hinrunde spitzt sich die Personallage beim Tabellenvierten also zu, der in Hoffenheim den Grundstein für einen genießbaren Weihnachtsurlaub legen will und muss.

Jetzt lesen

Das schmerzhafte Unentschieden gegen Spitzenreiter Leipzig, als Borussia Dortmund trotz einer guten Leistung zweimal eine Führung verspielte und den Gegner ohne Not zurück ins Spiel brachte, hat den Druck vor diesem Auswärtsspiel noch ein bisschen größer werden lassen für die Schwarzgelben.

BVB-Sportdirektor Michael Zorc: „Das wird ein Kraftakt“

Aktuell beträgt der Rückstand auf die Tabellenspitze vier Punkte - und beim BVB überwiegt nach den jüngsten überzeugenden Auftritten das Gefühl, in der Rückrunde eine Aufholjagd starten zu können. „Ich glaube, dass wir seit dem Paderborn-Spiel auf einem sehr guten Weg sind. Schade, dass wir uns gegen Leipzig nicht belohnt haben. Insgesamt blicke ich aber sehr positiv nach vorne und auch schon auf die Rückrunde“, sagte Sportdirektor Michael Zorc am Donnerstag.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Der BVB auf dem Weg zum Spiel bei 1899 Hoffenheim

Der BVB auf dem Weg nach Sinsheim - hier gibt's die Bilder vom Dortmund Airport.
19.12.2019
/
Der BVB auf dem Weg zum Spiel bei 1899 Hoffenheim.© Groeger
Der BVB auf dem Weg zum Spiel bei 1899 Hoffenheim.© Groeger
Der BVB auf dem Weg zum Spiel bei 1899 Hoffenheim.© Groeger
Der BVB auf dem Weg zum Spiel bei 1899 Hoffenheim.© Groeger
Der BVB auf dem Weg zum Spiel bei 1899 Hoffenheim.© Groeger
Der BVB auf dem Weg zum Spiel bei 1899 Hoffenheim.© Groeger
Der BVB auf dem Weg zum Spiel bei 1899 Hoffenheim.© Groeger
Der BVB auf dem Weg zum Spiel bei 1899 Hoffenheim.© Groeger
Der BVB auf dem Weg zum Spiel bei 1899 Hoffenheim.© Groeger
Der BVB auf dem Weg zum Spiel bei 1899 Hoffenheim.© Groeger
Der BVB auf dem Weg zum Spiel bei 1899 Hoffenheim.© Groeger
Der BVB auf dem Weg zum Spiel bei 1899 Hoffenheim.© Groeger
Der BVB auf dem Weg zum Spiel bei 1899 Hoffenheim.© Groeger
Der BVB auf dem Weg zum Spiel bei 1899 Hoffenheim.© Groeger
Der BVB auf dem Weg zum Spiel bei 1899 Hoffenheim.© Groeger
Der BVB auf dem Weg zum Spiel bei 1899 Hoffenheim.© Groeger
Der BVB auf dem Weg zum Spiel bei 1899 Hoffenheim.© Groeger
Der BVB auf dem Weg zum Spiel bei 1899 Hoffenheim.© Groeger
Der BVB auf dem Weg zum Spiel bei 1899 Hoffenheim.© Groeger
Der BVB auf dem Weg zum Spiel bei 1899 Hoffenheim.© Groeger
Der BVB auf dem Weg zum Spiel bei 1899 Hoffenheim.© Groeger
Der BVB auf dem Weg zum Spiel bei 1899 Hoffenheim.© Groeger
Der BVB auf dem Weg zum Spiel bei 1899 Hoffenheim.© Groeger
Der BVB auf dem Weg zum Spiel bei 1899 Hoffenheim.© Groeger
Der BVB auf dem Weg zum Spiel bei 1899 Hoffenheim.© Groeger
Der BVB auf dem Weg zum Spiel bei 1899 Hoffenheim.© Groeger

Der Blick nach vorne soll am Freitagabend nicht vernebelt werden. Grund zur Sorge gibt die Statistik: In Sinsheim wartet der BVB seit sechs Spielen auf einen Sieg - und Zorc ahnt: „Das wird ein Kraftakt.“

So könnte der BVB spielen: Bürki - Akanji, Hummels, Zagadou - Hakimi, Weigl, Brandt, Guerreiro - Götze - Hazard, Sancho
Lesen Sie jetzt