Der Hype um BVB-Wunschkandidat Erling Haaland ist enorm

rnBorussia Dortmund

Der BVB bemüht sich intensiv um Erling Haaland. Der Norweger weist eine unglaubliche Torquote auf - und der Hype um den 19-Jährigen ist enorm. Die Gastkolumne von Simon Nitsche.

von Simon Nitsche

Dortmund

, 13.12.2019, 07:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Video
So tickt BVB-Wunschkandidat Erling Haaland

Der Hype um Erling Haaland bei uns in Norwegen ist im Moment massiv. Wenn er ein Tor schießt - und er schießt viele - oder Borussia Dortmund, wie am Mittwoch, einen Besuch abstattet, dann wartet viel Arbeit auf uns Journalisten. Er ist der interessanteste Spieler, den wir derzeit in Norwegen haben, vielleicht ist er sogar einer der interessantesten Spieler in ganz Europa. Und die spannende Frage für alle Norweger lautet natürlich: Wie weit kann es dieser 19 Jahre alte Stürmer bringen?

Winter-Wechsel von Haaland ist wahrscheinlich

Dass er RB Salzburg in naher Zukunft verlassen wird, ist ein offenes Geheimnis. Ich schließe auch einen Wechsel in diesem Winter nicht aus. Trotz seines jungen Alters verfügt er schon über Erfahrung in der Champions League und hat dort eine großartige Torquote vorzuweisen.

Der Hype um BVB-Wunschkandidat Erling Haaland ist enorm

Trifft und trifft und trifft: Erling Haaland. © imago/GEPA pictures

Für seine weitere Entwicklung wäre es gut, auch in der Rückrunde in der Königsklasse, dem wichtigsten Wettbewerb in Europa, zu spielen. Ich bin davon überzeugt, dass es für ihn sowohl in Dortmund als auch in Leipzig sehr gut passen könnte. Für mich wäre die Bundesliga jetzt der richtige Schritt für Haaland, eine Art Zwischenstation auf seinem Weg in die Premier League, in der er irgendwann spielen möchte und wohl auch wird.

Chance des BVB liegt bei 60:40

Man sollte allerdings schon jetzt nicht vergessen, dass Haaland und Ole Gunnar Solksjaer, der mittlerweile Trainer bei Manchester United ist und Haaland früher in Molde in der ersten norwegischen Liga trainiert hat, eine besondere Verbindung haben. Trotzdem glaube ich, dass der Schritt aus der österreichischen Liga in die Bundesliga jetzt genau zum richtigen Zeitpunkt käme und die bessere Entscheidung wäre.

Jetzt lesen

Manchester United oder ein anderer großer Klub aus der Premier League könnten dann in ein paar Jahren, wenn Haaland älter und noch erfahrener ist, der Folgeschritt sein. Deswegen denke ich, dass Haaland sich zwischen Dortmund und Leipzig entscheiden wird - und wenn ich die Chancen schätze müsste, würde ich sagen: Die Chance des BVB liegt bei 60:40.

Simon Nitsche ist Sportreporter für den Fernsehsender „TV 2“ in Norwegen.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt