BVB-Youngster Reinier muss eine große Enttäuschung verkraften. © picture alliance/dpa
Borussia Dortmund

Der nächste Rückschlag: Für BVB-Youngster Reinier zerplatzt ein großer Traum

Das erste Jahr im Trikot von Borussia Dortmund verlief enttäuschend. Jetzt muss Stürmer Reinier den nächsten Rückschlag wegstecken: Ein großer Traum zerplatzt.

Ein Tor, eine Vorlage, nur 14 zumeist sehr kurze Einsätze in der Fußball-Bundesliga. Reiniers magere Bilanz dokumentiert, dass der brasilianische Angreifer in seiner Debüt-Saison vom Status einer wertvollen Kraft für den BVB noch meilenweit entfernt war. Neue Motivation und Erfolgserlebnisse schöpfte der 19-Jährige, ausgeliehen von Real Madrid, dagegen stets auf Dienstreisen für sein Heimatland. Reinier zählte fest zum Stamm der brasilianischen Olympia-Auswahl – und wusste dort dank guter Auftritte häufig zu überzeugen. „Mein erstes großes Ziel sind die Olympischen Spiele“, gab der Stürmer in einem Interview des „Kicker“ zu Protokoll.

BVB-Youngster Reinier schafft es nicht in Brasiliens Olympia-Kader

Reinier winkt ein Neustart beim BVB

Über den Autor
Head of Sports
Sascha Klaverkamp, Jahrgang 1975, lebt im und liebt das Münsterland. Der Familienvater beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren mit der Sportberichterstattung. Einer seiner journalistischen Schwerpunkte ist Borussia Dortmund.
Zur Autorenseite
Sascha Klaverkamp

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.