Deutliche Annäherung im Malen-Poker: BVB vor Transfer seines Wunschspielers

Borussia Dortmund

Der wochenlange Poker um BVB-Wunschspieler Donyell Malen steht kurz vor dem Ende. Am Donnerstag sind die Verhandlungen zwischen Borussia Dortmund und der PSV Eindhoven deutlich vorangekommen.

Dortmund / Bad Ragaz

, 22.07.2021, 22:27 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf dem Sprung zum BVB: Donyell Malen.

Auf dem Sprung zum BVB: Donyell Malen. © imago / ANP

Schon vor Wochen hatte Borussia Dortmund Donyell Malen als Nachfolger für Jadon Sancho auserkoren. Nach einem harten Poker mit der PSV Eindhoven und Berater Mino Raiola steht eine Einigung nach Informationen der Ruhr Nachrichten nun kurz bevor.

Direkter Kontakt zwischen BVB-Sportdirektor Zorc und Mino Raiola

Am Donnerstag ist deutlich Dynamik in die Verhandlungen gekommen - es gab direkten Kontakt zwischen BVB-Sportdirektor Michael Zorc und dem berühmt-berüchtigten Spielerberater aus Italien, der mal wieder eine Millionen-Provision einstreichen wird.

Jetzt lesen

Noch sind allerdings letzte Details zu klären. Im Optimalfall könnte Malen, der auch noch den Medizincheck absolvieren muss, bereits in den ersten Tagen des Trainingslagers in Bad Ragaz zur Mannschaft stoßen. Die Ablösesumme wird rund 30 Millionen Euro betragen. Der 22-jährige Offensivallrounder steht in Eindhoven noch bis 2024 unter Vertrag.

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt