Anzeige


DFB-Kader für U21-EM steht: BVB-Toptalent Youssoufa Moukoko ist dabei

Borussia Dortmund

Der Kader des DFB für die anstehende U21-EM steht fest. Mit dabei ist auch Youssoufa Moukoko. Das BVB-Toptalent feiert seine nächste Premiere. Ein anderer BVB-Profi fehlt hingegen.

Dortmund

, 15.03.2021, 12:10 Uhr / Lesedauer: 2 min
BVB-Toptalent Youssoufa Moukoko darf sein Können nun auch in der U21-Nationalmannschaft unter Beweis stellen.

BVB-Toptalent Youssoufa Moukoko darf sein Können nun auch in der U21-Nationalmannschaft unter Beweis stellen. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Youssoufa Moukoko feiert seine nächste Premiere und darf auf Einsätze für die deutsche U21-Nationalmannschaft bei der anstehenden Europameisterschaft hoffen. Das BVB-Toptalent ist Teil des Kaders, den der DFB am Montag veröffentlichte. Der erst 16 Jahre alte Dortmunder fährt damit laut UEFA-Angaben als mit Abstand jüngster Spieler aller Zeiten zu einer Endrunde einer U21-EM. Nicht nominiert ist hingegen BVB-Profi Felix Passlack, der zuletzt regelmäßig im Kader der U21-Nationalmannschaft stand. Bei den Franzosen hat es zudem BVB-Verteidiger Dan-Axel Zagadou nicht in den Kader geschafft.

DFB-U21-Kader: BVB-Toptalent Youssoufa Moukoko darf mit zur EM

Die U21-EM wird in diesem Jahr in zwei Runden ausgespielt. Die Gruppenphase findet vom 24. bis zum 31. März statt. 16 Mannschaften treten in vier Gruppen an. Die DFB-Auswahl trifft in der Gruppe A am 24. März (ab 21 Uhr, live auf ProSieben) in Székesfehérvár auf Ungarn, am 27. März (ab 21 Uhr, live auf ProSieben) am selben Ort auf die Niederlande und am 30. März (ab 18 Uhr, live auf ProSieben) in Budapest auf Rumänien. Die K.o.-Spiele werden dann vom 31. Mai bis zum 6. Juni ausgetragen. Gastgeber sind Ungarn und Slowenien

Über BVB-Stürmer Youssoufa Moukoko sagt DFB-U21-Coach Stefan Kuntz: „Mit Youssoufa haben wir ein außergewöhnliches Talent in Deutschland, das wir behutsam und leistungsgerecht fördern wollen. In enger Absprache mit Borussia Dortmund haben wir deshalb beschlossen, ihn zu nominieren, weil wir denken, dass seine Teilnahme sowohl der Mannschaft als auch ihm in der Entwicklung weiterhilft.“

Der deutsche U21-Kader in der Übersicht:

  • Tor: Markus Schubert (Eintracht Frankfurt), Finn Dahmen (Mainz 05), Lennart Grill (Bayer Leverkusen)

  • Abwehr: Josha Vagnoman (HSV), David Raum (Fürth), Nico Schlotterbeck (Union Berlin), Amos Pieper (Bielefeld), Stephan Ambrosius (HSV), Ismail Jakobs (1. FC Köln), Malick Thiaw (Schalke), Maxim Leitsch (VfL Bochum), Ridle Baku (VfL Wolfsburg)

  • Mittelfeld/Angriff: Niklas Dorsch (KAA Gent), Youssoufa Moukoko (Borussia Dortmund), Arne Maier (Bielefeld), Jonathan Burkhardt (Mainz 05), Lukas Nmecha (RSC Anderlecht), Mergim Berisha (RB Salzburg), Salih Özcan (1. FC Köln), Anton Stach (Fürth), Florian Krüger (Erzgebirge Aue), Vitaly Janelt (FC Brentford), Mateo Klimowicz (VfB Stuttgart)


Wir haben diesen Text aktualisiert.

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt