DFB-Kader: Drei BVB-Spieler dabei – Marco Reus und Emre Can fehlen

Nationalmannschaft

Bundestrainer Joachim Löw hat den Kader für die anstehenden DFB-Länderspiele zusammengestellt. Er nimmt drei BVB-Spieler mit – Marco Reus und Emre Can nominiert er allerdings nicht.

Dortmund

, 06.11.2020, 11:21 Uhr / Lesedauer: 2 min
BVB-Profi Emre Can hat es nach seiner Covid-19-Erkrankung nicht in den DFB-Kader geschafft.

BVB-Profi Emre Can hat es nach seiner Covid-19-Erkrankung nicht in den DFB-Kader geschafft. © picture alliance/dpa

Auch in der nächsten anstehenden Länderspielphase sind BVB-Profis im Team der deutschen Nationalmannschaft vertreten. Am Freitagvormittag hat der DFB den erweiterten Kader bekanntgegeben. Mit dabei sind drei Profis von Borussia Dortmund. Defensivspezialist Emre Can hat es dieses Mal nicht geschafft. Und überraschenderweise wird auch BVB-Kapitän Marco Reus erneut nicht im DFB-Trikot zu sehen sein.

DFB-Team: BVB-Kapitän Marco Reus und Emre Can nicht nominiert

Can war an Covid-19 erkrankt, ist erst vor Kurzem wieder ins BVB-Mannschaftstraining eingestiegen. Der Trainingsrückstand könnte den Ausschlag gegeben haben für seine Nichtberücksichtigung im DFB-Team. Warum Bundestrainer Joachim Löw schon wieder auf die Dienste von BVB-Kapitän Marco Reus verzichtet, ist nicht klar. Grund dafür könnte die lange Verletzung sein, die Reus geplagt hat. Der BVB-Kapitän hatte auch bei der Abstellungsperiode im Oktober ausgesetzt. Inzwischen dürfte er zumindest seinen Fitness-Rückstand aufgeholt haben. Statt Reus und Can haben es drei andere BVB-Profis wieder in den Kader der deutschen Nationalmannschaft geschafft.

Jetzt lesen

Bundestrainer Löw hat erneut BVB-Linksverteidiger Nico Schulz nominiert, auch Mahmoud Dahoud hat sich mit seinen guten Leistungen in den vergangenen Spielen einen weiteren Auftritt im DFB-Trikot gesichert. Zudem bekommt Julian Brandt erneut eine Chance in der Offensive. Insgesamt stehen 25 Feldspieler und vier Torhüter im Aufgebot, die viel belasteten Spieler werden allerdings erst später anreisen. Erstmals im Kader stehen Felix Uduokhai (FC Augsburg) und Philipp Max (PSV Eindhoven).

Brandt, Schulz und Dahoud: Drei BVB-Spieler für DFB im Einsatz

Am 11. November (ab 20.45 Uhr, live bei RTL) treffen die drei BVB-Profis mit der DFB-Mannschaft in Leipzig auf die Tschechische Republik, danach folgen zwei Nations-League-Begegnungen. Am 14. November (ab 20.45 Uhr, live im ZDF) empfängt das DFB-Team die Ukraine, gespielt wird erneut in Leipzig. Am 17. November (ab 20.45 Uhr, live im ZDF) trifft Deutschland in Sevilla auf Spanien. Zuvor sind die BVB-Profis noch im Topspiel gegen den FC Bayern München gefordert. Am Samstag (18.30 Uhr/live im TV) empfängt Borussia Dortmund den Rekordmeister.

Sie wollen keine News vom BVB verpassen? Dann laden Sie sich die Buzz09-App herunter! Jetzt im App Store (Apple) oder im Google Play Store (Android) vorbeischauen. Außerdem neu: Das schwarzgelbe BVB-Abo für 0,99 Euro im ersten Monat. Jetzt das Angebot sichern!

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt