Anzeige


Die Talfahrt des BVB II hält weiter an

1:3 gegen Chemnitz

Die Talfahrt des Fußball-Drittligisten Borussia Dortmund II hält an. Nach dem 0:3 am Samstag bei Arminia Bielefeld verlor das Team von Trainer David Wagner am Mittwochabend auch das Nachholspiel in der Roten Erde gegen den Chemnitzer FC mit 1:3 (1:3).

DORTMUND

, 18.09.2014, 09:49 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die Talfahrt des BVB II hält weiter an

BVB II-Trainer David Wagner (l.) tröstet Joseph Gyau.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

3. Liga, 8. Spieltag: BVB II - Chemnitzer FC

Bilder der Drittliga-Partie zwischen Borussia Dortmund II und dem Chemnitzer FC.
17.09.2014
/
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: dpa
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: dpa
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: dpa
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: dpa
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: dpa
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld

„Die Niederlage geht in Ordnung. Wir sind auf eine sehr gute, sehr gut organisierte und dynamisch Mannschaft getroffen, die uns das Leben sehr, sehr schwer gemacht hat“, erkannte BVB-II-Trainer David Wagner nach dem Schlusspfiff neidlos an. 14 Minuten spielte sich die Partie ohne nennenswerte Strafraumszenen ab, da sich beide Mannschaften durch ihr Pressing zunächst neutralisierten.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

3. Liga, 8. Spieltag: BVB II - Chemnitzer FC

Bilder der Drittliga-Partie zwischen Borussia Dortmund II und dem Chemnitzer FC.
17.09.2014
/
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: dpa
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: dpa
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: dpa
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: dpa
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: dpa
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld

Doch dann nutzten die Gäste einen Dortmunder Ballverlust im Mittelfeld zu einem schnellen Konter über die rechte Angriffsseite. Lais bediente Stenzel, und der schoss an BVB-II-Torhüter Zlatan Alomerovic vorbei zur Führung für die Sachsen ein. Sieben Minuten später war die linke Abwehrseite der Borussia erneut indisponiert, Hornschuh trat am Ball vorbei, FC-Torjäger Anton Fink scheiterte aber am Pfosten.

Im Gegenzug dann der überraschende Ausgleich, als Chemnitz‘ Torhüter Pentke einen Schuss von Khaled Narey nicht festhalten konnte, und Tammo Harder per Kopfball abstaubte (22.). Es war erst der vierte Gegentreffer, den die Defensive der Sachsen in dieser Saison zulassen musste. Doch die Gäste ließen sich davon nicht beirren und demonstrierten ihre Klasse. Fink mit seinem insgesamt 71.(!) Drittliga- und sechsten Saison-Treffer (40.) sowie Marco Kehl-Gomez Sekunden vor dem Halbzeitpfiff brachten die Hellblauen wieder in die Spur.

Vor allem beim dritten Gegentreffer wirkte die Abwehr der Schwarzgelben aber zu sorglos und ließ den Schützen völlig allein im eigenen Strafraum. Auch nach dem Wechsel gelang es dem BVB nicht, die Abwehr der Gäste vor Probleme zu stellen. Startelf-Debütant Tim Väyrynen stand allein gegen die ebenso langen Innenverteidiger auf verlorenem Posten. So konnte Chemnitz das Spiel ungefährdet verwalten. „Wir sind hierher gekommen, um unser Spiel durchzusetzen, indem wir die junge Dortmunder Mannschaft früh stören“, erklärte FC-Trainer Karsten Heine. „Das ist uns streckenweise sehr gut gelungen.“ Deswegen konnte sein Team verdientermaßen als Tabellenführer die Heimreise antreten.

TEAM UND TORE
BVB II: Alomerovic - Narey, Hornschuh, Sarr, Bandowski (76. Nyarko) - Solga, Amini - Gyau, Jornanov (60. Kefkir), Harder - Väyrunen
Tore: 0:1 Stenzel (14.), 1:1 Harder (22.), 1:2 Fink (40.), 1:3 Kehl-Gomez (45.)
Schiedsrichter: Huber
Zuschauer: 1741

Lesen Sie jetzt