Anzeige


Doppelte BVB-Freude in Dänemark: Delaney fast durch, Bruun Larsen glänzt als Vorbereiter

Länderspiele

Manuel Akanji und Thomas Delaney liefern sich mit ihren Nationalmannschaften in der EM-Qualifikation ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Bei den Nachwuchsteams trumpft Jacob Bruun Larsen groß auf.

15.11.2019, 23:04 Uhr / Lesedauer: 2 min
Doppelte BVB-Freude in Dänemark: Delaney fast durch, Bruun Larsen glänzt als Vorbereiter

Grund zum Lachen hatten die Dänen mit Thomas Delaney in der EM-Qualifikation. © imago / Ritzau Scanpix

Wieder einmal stand Manuel Akanji 90 Minuten auf dem Feld. Im EM-Qualifikationsspiel der Schweiz gegen Georgien hielt der BVB-Innenverteidiger die Abwehr zusammen - und das erfolgreich. Mit 1:0 errangen die Eidgenossen einen wichtigen Sieg, durch den sie sich alle Chancen auf die Teilnahme an der Europameisterschaft bewahren. Mit 14 Punkten liegt die Schweiz auf Rang zwei, einen Zähler hinter Dänemark und Thomas Delaney, der einen ungefährdeten Sieg über Gibraltar feierte.

Bruun Larsen bereitet zwei Treffer vor

Mit 6:0 schickten die Skandinavier den Kontrahenten nach Hause. Der BVB-Mittelfeldspieler stand dabei 90 Minuten auf dem Feld. Mit drei Punkten Vorsprung auf die drittplatzierten Iren und einem deutlich besseren Torverhältnis stehen die Chancen der Dänen auf die EM-Qualifikation vor dem letzten Spieltag sehr gut.

Während Delaney für die A-Nationalmannschaft auflief, glänzte Jacob Bruun Larsen bei der U21 Dänemarks. In der EM-Qualifikation feierte er einen 3:2-Erfolg über die Auswahl der Ukraine, spielte 90 Minuten durch und legte Andreas Skov Olsen gleich zwei Treffer auf. Somit bleiben die Dänen weiterhin ungeschlagen und sind nach vier Partien mit zwölf Punkten Tabellenführer.

Paco Alcacer steuert einen Assist zu Spaniens Kantersieg bei

Einen Kantersieg fuhr Paco Alcacer mit Spanien gegen Malta ein. Beim 7:0-Erfolg wurde Alcacer der in der 53. Minute für Santi Cazorla eingewechselt und bereitete das zwischenzeitliche 3:0 vor. Durch den klaren Erfolg bleibt Spanien ungeschlagener Tabellenführer und kann bereits für die Europameisterschaft planen.

Sein Debüt für die U21-Auswahl Spaniens feierte Sergio Gomez, der vom BVB aktuell an SD Huesca ausgeliehen ist. Im Spiel gegen Nordmazedonien wurde der Mittelfeldspieler eingewechselt.

Achraf Hakimi kommt mit Marokko nicht über ein Remis hinaus

Achraf Hakimi stand gegen Mauretanien in der Startformation für Marokko, musste aber bereits am ersten Spieltag der Qualifikation für den Afrika-Cup einen leichten Rückschlag hinnehmen. Denn gegen den Außenseiter kam Marokko nicht über ein 0:0 hinaus. Hakimi spielte durch.

Für die U21 seines Heimatlandes lief Dan-Axel Zagadou auf. Mit der Nachwuchsmannschaft Frankreichs besiegte er Georgien 3:2 und stand dabei 90 Minuten auf dem Platz. Der Siegtreffer fiel erst in der Nachspielzeit durch einen Elfmeter. Der dritte Sieg im dritten Spiel bringt Frankreich Platz eins in der Tabelle der Qualifikationsgruppe vor den punktgleichen Schweizern ein.

Lesen Sie jetzt