Mord und Totschlag im Revier: Wenn Menschen zu Mördern werden

Podcast „Ohne Bewährung“

Im Podcast „Ohne Bewährung“ beleuchten unsere Gerichtsreporter die spannendsten Kriminalfälle des Ruhrgebiets. Teil 1: Nie gehörte Hintergründe zum Attentat auf die Mannschaft des BVB.

Dortmund

07.07.2021, 17:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der neue Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 erscheint zweimal im Monat.

Der neue Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 erscheint zweimal im Monat. © Grafik: Martin Klose

Jörn Hartwich und Martin von Braunschweig sind seit mehr als 20 Jahren als Gerichtsreporter im Ruhrgebiet unterwegs. Gemeinsam mit Alicia Theisen und Nora Varga erzählen sie von den spannendsten Fällen und Gerichtsprozessen und natürlich den Storys dahinter. Wie war die Atmosphäre im Gerichtssaal und was machen die Täter heute? Alle zwei Wochen gibt es eine neue Folge „Ohne Bewährung“ - mit den spannendsten Kriminalfällen des Ruhrgebiets seit Ende der 1990er-Jahre und Einblicken in die anschließenden Prozesse an den Gerichten zwischen Duisburg und Hamm, zwischen Hagen und Münster.

Folge 1: Der Anschlag auf die Mannschaft von Borussia Dortmund

Hören Sie hier unsere erste Folge zum Anschlag auf den BVB-Bus am 11. April 2017: Auf dem Weg zum Champions-League-Spiel gegen den AS Monaco explodierten in der Nähe des Dortmunder Teamhotels damals drei Sprengsätze. An den Täter erinnert sich Gerichtsreporter Martin von Braunschweig ganz genau. „Du stehst da im Gericht mit deiner Kamera und wartest auf den Mann, der mit dem Leben Dutzender Menschen gespielt hat. Dann geht die Tür auf und zwei Wachtmeister kommen rein, mit so einem Männeken.“

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt