Ducksch fällt sechs Wochen aus - Harder operiert

Personalprobleme beim BVB II

Sportlich läuft es seit Wochen sehr gut beim Fußball-Regionalligisten Borussia Dortmund II - in den kommenden Wochen muss Trainer Daniel Farke allerdings im Offensivbereich personell improvisieren. Marvin Ducksch und Tammo Harder fallen jeweils mehrere Wochen aus.

DORTMUND

, 17.02.2016, 12:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ducksch fällt sechs Wochen aus - Harder operiert

Marvin Ducksch (M.) wird dem BVB II rund sechs Wochen fehlen.

Ducksch hatte beim Spiel in Lotte am vergangenen Samstag einen Schlag aufs Sprunggelenk abbekommen. Was zunächst als starke Prellung diagnostiziert wurde, stellte sich bei einer genaueren Untersuchung als doppelter Bänderriss heraus.

Sechs Wochen Pause

Der Dortmunder Stürmer muss rund sechs Wochen pausieren. Damit geht Ducksch' Leidensgeschichte weiter - erst Mitte der Hinrunde war er nach seinem zweiten Mittelfußbruch in kurzer Zeit wieder in den Spielbetrieb eingestiegen.  

Etwas drei Wochen muss Tammo Harder pausieren. Der Mittelfeldspieler ist beim Training am Dienstag unglücklich gefallen und hat sich dabei einen Mittelhandbruch zugezogen - der 22-Jährige wurde bereits am Mittwochvormittag operiert. 

Rückschlag für Hanke

Philipp Hanke, der zuletzt wegen eines Bänderrisses im Sprunggelenk pausiert hatte, wollte am Dienstag wieder ins Training einsteigen, musste diesen Versuch aber vorzeitig beenden. Zumindest im Heimspiel gegen Ahlen (Freitag, 19.30 Uhr) wird der Mittelfeldspieler fehlen. 

"Jetzt zahlt es sich aus, dass wir uns im Winter auf den Offensivpositionen nochmal verstärkt haben", sagt Trainer Daniel Farke. Oguzhan Kefkir und Marco Hober gehören seither dem Dortmunder Kader an.  

Lesen Sie jetzt