Anzeige


Ducksch trifft - BVB II sichert die Klasse aus eigener Kraft

1:0 in Stuttgart

Die U23 von Borussia Dortmund hat die Mission Klassenerhalt in der 3. Liga erfolgreich beendet. Beim VfB Stuttgart II beseitigte die Mannschaft von Trainer David Wagner am letzten Spieltag durch einen 1:0 (0:0)-Erfolg alle Zweifel. Marvin Ducksch köpfte die Schwarzgelben ins Glück.

STUTTGART

18.05.2013, 15:22 Uhr / Lesedauer: 2 min
Marvin Ducksch (l.) und Kerem Demirbay bejubeln den Klassenerhalt.

Marvin Ducksch (l.) und Kerem Demirbay bejubeln den Klassenerhalt.

TEAM UND TOR
BVB: Alomerovic - Hornschuh, Hübner, Meißner, Halstenberg - Demirbay (84. Knappmann), Bakalorz - Hofmann (68. Hofmann), Ducksch (75. Benatelli), Durm - Bajner
Tore: 0:1 Ducksch (55.)
Gelbe Karten: Vitzhum, Janzer, Gümüs / Demirbay, Treude

Nach rund 20 Minuten fand die Mannschaft von David Wagner dann zusehends besser ins Spiel. Immer wieder versuchte Kerem Demirbay aus der eigenen Hälfte heraus das Spiel seines Teams zu gestalten. Die Stuttgarter stellten allerdings die Räume geschickt zu und verhinderten so, dass sich die Gäste in die Nähe des VfB-Tores kombinieren konnten. Erst nach 32 Minuten sahen die Zuschauer im Gazi-Stadion die erste Chance des Spiels – wenn man sie denn so nennen will. Marvin Ducksch zog von der Strafraumkante ab, sein Schuss ging jedoch deutlich am Tor vorbei. Immerhin: die Überlegenheit des BVB spiegelte sich jetzt auch im Torschuss-Verhältnis wider.

Nur eine Minute später bot sich dem engagierten Eric Durm die große Gelegenheit, die Schwarzgelben in Führung zu schießen. Nach einem Doppelpass mit Marcel Halstenberg kam er im Strafraum frei zum Schuss. Doch der frühere Mainzer zielte nicht genau genug, der Ball streifte nur das Außennetz (33.). Es blieb bis zur Pause beim 0:0, das der Borussia angesichts der Zwischenergebnisse auf den anderen Plätzen zum Klassenerhalt zu diesem Zeitpunkt reichte. Doch der BVB wollte sich nicht auf die anderen verlassen und drängte nach dem Wechsel auf die Führung. Der erste Versuch von Ducksch verfehlte noch sein Ziel (50.), beim nächsten Mal passte alles: Nach einer Flanke von der rechten Seite köpfte der Stürmer den Ball im hohen Bogen aufs Tor. Bange Blicke auf dem Platz und auf der Tribüne, doch die Kugel senkte sich rechtzeitig, touchierte die Unterlatte und ging hinter die Linie (54.).

Wie von der Tarantel gestochen stürmte Ducksch auf die Tribüne mit den BVB-Fans zu und feierte seinen Treffer. Auf der Bank fielen sich David Wagner und sein Teamtrainer in die Arme. Die Schwarzgelben hatten sich aus eigener Kraft gerettet.  

TEAM UND TOR
BVB: Alomerovic - Hornschuh, Hübner, Meißner, Halstenberg - Demirbay (84. Knappmann), Bakalorz - Hofmann (68. Hofmann), Ducksch (75. Benatelli), Durm - Bajner
Tore: 0:1 Ducksch (55.)
Gelbe Karten: Vitzhum, Janzer, Gümüs / Demirbay, Treude

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt