Ein Comeback und zwei Debüts - BVB-U23 siegt auch im dritten Testspiel

rnBorussia Dortmund II

Borussia Dortmunds U23 gewinnt auch das dritte Testspiel der Sommer-Vorbereitung. Drei Personalien stechen dabei hervor. Trainer Enrico Maaßen ist zufrieden.

Dortmund

, 14.08.2020, 21:19 Uhr / Lesedauer: 3 min

Ehe die U23 von Borussia Dortmund am Sonntag den Heimweg aus Kirchberg antritt, stand am frühen Freitagabend das Testspiel gegen den österreichischen Zweitligisten SV Horn an. Nach knapp einer Woche schweißtreibender Arbeit konnte das Spiel nur bedingt als echte Leistungsüberprüfung herhalten. Trainer Enrico Maaßen hatte seiner Mannschaft in den Übungseinheiten zuvor schließlich intensivste Vorbereitungsarbeit abverlangt. Interessante Erkenntnisse ließen sich beim verdienten 2:0 (0:0)-Erfolg dennoch gewinnen.

BVB-U23 gewinnt Testspiel: Haymenn Bah-Traore feiert Comeback

Anzeige


So stand Rechtsverteidiger Haymenn Bah-Traore erstmals seit dem 24. April 2019 wieder auf dem Feld. Ein Knorpelschaden hatte ihn monatelang lahmgelegt. Gegen Horn wirkte er in den ersten 45 Minuten mit, erledigte vor allem seine defensive Aufgabe souverän. „Er konnte zuletzt alle Trainingseinheiten mitmachen“, sagte Maaßen. „Haymenn hat das gut gemacht, hat sich auch im Spiel voll reingehauen bei dieser hohen Intensität.“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Testspiel: SV Horn - BVB II 0:2 (0:0)

Die Bilder des Testspiels zwischen dem SV Horn und Borussia Dortmund II.
14.08.2020
/
Die Bilder des Testspiels zwischen dem SV Horn und Borussia Dortmund II.© BVB/Jens Volke
Die Bilder des Testspiels zwischen dem SV Horn und Borussia Dortmund II.© BVB/Jens Volke
Die Bilder des Testspiels zwischen dem SV Horn und Borussia Dortmund II.© BVB/Jens Volke
Die Bilder des Testspiels zwischen dem SV Horn und Borussia Dortmund II.© BVB/Jens Volke
Die Bilder des Testspiels zwischen dem SV Horn und Borussia Dortmund II.© BVB/Jens Volke
Die Bilder des Testspiels zwischen dem SV Horn und Borussia Dortmund II.© BVB/Jens Volke
Die Bilder des Testspiels zwischen dem SV Horn und Borussia Dortmund II.© BVB/Jens Volke
Die Bilder des Testspiels zwischen dem SV Horn und Borussia Dortmund II.© BVB/Jens Volke
Die Bilder des Testspiels zwischen dem SV Horn und Borussia Dortmund II.© BVB/Jens Volke
Die Bilder des Testspiels zwischen dem SV Horn und Borussia Dortmund II.© BVB/Jens Volke
Die Bilder des Testspiels zwischen dem SV Horn und Borussia Dortmund II.© BVB/Jens Volke
Die Bilder des Testspiels zwischen dem SV Horn und Borussia Dortmund II.© BVB/Jens Volke
Die Bilder des Testspiels zwischen dem SV Horn und Borussia Dortmund II.© BVB/Jens Volke
Die Bilder des Testspiels zwischen dem SV Horn und Borussia Dortmund II.© BVB/Jens Volke
Die Bilder des Testspiels zwischen dem SV Horn und Borussia Dortmund II.© BVB/Jens Volke
Die Bilder des Testspiels zwischen dem SV Horn und Borussia Dortmund II.© BVB/Jens Volke
Die Bilder des Testspiels zwischen dem SV Horn und Borussia Dortmund II.© BVB/Jens Volke
Die Bilder des Testspiels zwischen dem SV Horn und Borussia Dortmund II.© BVB/Jens Volke
Die Bilder des Testspiels zwischen dem SV Horn und Borussia Dortmund II.© BVB/Jens Volke
Die Bilder des Testspiels zwischen dem SV Horn und Borussia Dortmund II.© BVB/Jens Volke
Die Bilder des Testspiels zwischen dem SV Horn und Borussia Dortmund II.© BVB/Jens Volke
Die Bilder des Testspiels zwischen dem SV Horn und Borussia Dortmund II.© BVB/Jens Volke
Die Bilder des Testspiels zwischen dem SV Horn und Borussia Dortmund II.© BVB/Jens Volke
Die Bilder des Testspiels zwischen dem SV Horn und Borussia Dortmund II.© BVB/Jens Volke
Die Bilder des Testspiels zwischen dem SV Horn und Borussia Dortmund II.© BVB/Jens Volke
Die Bilder des Testspiels zwischen dem SV Horn und Borussia Dortmund II.© BVB/Jens Volke
Die Bilder des Testspiels zwischen dem SV Horn und Borussia Dortmund II.© BVB/Jens Volke
Die Bilder des Testspiels zwischen dem SV Horn und Borussia Dortmund II.© BVB/Jens Volke
Die Bilder des Testspiels zwischen dem SV Horn und Borussia Dortmund II.© BVB/Jens Volke

Niklas Dams erweckte einen ähnlichen Eindruck. Der kürzlich von Wehen Wiesbaden verpflichtete Innenverteidiger, der mit seinen 30 Jahren der Dortmunder Alterspräsident ist, feierte sein Debüt im BVB-Trikot - und hatte ebenso wie seine Kollegen Anteil daran, dass die Borussia in der ersten Halbzeit nur eine Halbchance zuließ. „Er hat sofort seine Erfahrungen und seine fußballerischen Fähigkeiten eingebracht“, meinte Maaßen. Seine Premiere sei „gut“ verlaufen.

Henri Weigelt debütiert bei der BVB-U23

Ebenso wie die von Henri Weigelt, der ebenfalls debütierte. Maaßen attestierte ihm „gute fußballerische Lösungen“ und „viel Ruhe am Ball“. Der 22-Jährige, von AZ Alkmaar gekommen und in den vergangenen Monaten ähnlich wie Bah-Traore von seinem Körper im Stich gelassen, brachte sich mit klugen Spieleröffnungen ein und lieferte insgesamt einen ordentlichen ersten Arbeitsnachweis. Nach vielen körperlichen Problemen ist er auf dem Weg der Besserung. Maaßen freut das.

Jetzt lesen

Seine Auserwählten reihte der Fußballlehrer defensiv zunächst mit Vierer-, dann mit Dreierkette auf, wobei Kolbeinn Finnsson im ersten Durchgang anstelle des angeschlagenen Migel-Max Schmeling links hinten startete. Bei gegnerischem Aufbau sollte die gesamte Mannschaft recht hoch stehen. Häufig verwies Maaßen darauf, bat sowohl die Offensiv- als auch die Abwehrreihe ein paar Meter nach vorn. Wichtig dabei: das kompakte Zusammenstehen. Maaßen forderte es regelmäßig und lautstark ein, blindlings sollten seine Leute nicht attackieren.

BVB-U23 gewinnt Testspiel gegen Horn: Aktion statt Reaktion

Aktion statt Reaktion - dieses Motto konnte allerdings guten Gewissens als Überschrift für die gesamte Performance der Borussia dienen. Dem Gegner durfte erst gar kein ruhiger Aufbau gestattet werden, einer von zwei Sechsern rückte deshalb fortwährend auf den defensiven und zum Spielaufbau bereiten Mittelfeldspieler des Gegners. Zudem wurde situativ gepresst. Der SV Horn konnte deshalb konsequent genervt und immer wieder am kontrollierten Spiel nach vorn gehindert werden. Über die gesamte Spieldauer.

Im eigenen Aufbau experimentierte der BVB zuvorderst in der ersten Hälfte. Finnsson kam dabei eine Sonderrolle zu. Der Finne blieb nicht an der linken defensiven Außenseite kleben, sondern rückte entweder weiter nach links vorne in Richtung des gegnerischen Tores oder - und das tat er deutlich häufiger - zusätzlich ins Zentrum. Er schaffte damit Überzahl in dieser Zone, in der 17. Minute gelang so ein feiner Spielzug.

Finnsson, mal wieder ausgeschwärmt ins Zentrum des Feldes, hatte plötzlich viel Freiraum, konnte noch ein paar Meter sprintend zurücklegen und anschließend Steffen Tigges bedienen. Dessen Flanke verwertete Cebrails Makreckis zwar nicht per Kopfball. Dennoch durfte sich Maaßen an diesem schnell vorgetragenen Angriff mit dem eingerückten Finnsson als Ausgangspunkt erfreuen.

BVB-U23: Tigges streift Kapitänsbinde gegen Horn über

Die zentralen Angreifer des BVB waren derweil nicht nur dazu angehalten, die ballführenden Verteidiger des Gegners anzulaufen. Sie sollten sich auch als Anspielstation am Spielaufbau beteiligen - und als Verbindungsspieler wirken. Tigges, der im dritten Testspiel zum dritten Mal die Kapitänsbinde überstreifen durfte, kam in der ersten Hälfte ab und an bis in die eigene Hälfte zurück. Moritz Broschinski führte das in der zweiten Halbzeit nahtlos fort.

Jetzt lesen

Und weil die Borussia nach der Pause nicht nur ordentlich kombinierte, sondern auch traf, konnte letztlich der dritte Testspielsieg gefeiert werden. Zunächst traf Neuzugang Richmond Tachie (84.), dann der aus der U19 beförderte Alaa Bakir per Elfmeter, den er selbst mit einem Dribbling provoziert hatte (86.).

BVB-U23-Coach zufrieden mit der Leistung im Testspiel

Darüber hinaus gelangen weitere zügige Attacken in der zweiten Hälfte, allein am Abschluss oder dem letzten Pass haperte es. Defensiv schaffte es die immerzu aktive BVB-Mannschaft, bis auf eine Ausnahme sicher zu stehen. Keeper Krystian Wozniak verlebte recht ruhige 90 Minuten.

Jetzt lesen

„Gegen einen sehr guten Gegner haben wir wenig zugelassen“, resümierte Maaßen erfreut. „Wir hatten sehr viele Torchancen, sowohl nach Umschaltspiel als auch nach längerem Ballbesitz. Man hat der Mannschaft in beiden Halbzeiten angesehen, dass sie einen positiven Abschluss für das Trainingslager schaffen wollte.“

BVB II: Wozniak - Bah-Traore (46. Wengerowski), Maloney, Dams (46. Weigelt), Finnsson - Pfanne (46. Ercan), Krebs (46. Hober) - Makreckis (46. Tachie), Harlaß (46. Wanner), Broschinski - Tigges (46. Bakir)
Tore: 1:0 Tachie (84.), 2:0 Bakir (86., Foulelfmeter)
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt