"Ein sehr, sehr wichtiger Schritt"

Kehl im Interview

Sebastian Kehl organisierte das Dortmunder Mittelfeld. Nach dem 1:0 gegen die Bayern sprach der BVB-Kapitäün auch über die gestiegenen Titelchancen.

DORTMUND

12.04.2012, 00:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Borussia Dortmund hat die Fairplay-Wertung der DFL vor dem FC Bayern München gewonnen.

Borussia Dortmund hat die Fairplay-Wertung der DFL vor dem FC Bayern München gewonnen.

War das der letzte Schritt zur Titelverteidigung?

Kehl: Das war ein sehr, sehr wichtiger Schritt für uns. Natürlich. Wir dürfen aber nicht vergessen, dass am Samstag das nächste schwere Spiel wartet. Das Revierderby gegen Schalke. Aber eins ist klar. Wir haben in dieser Saison noch nichts gewonnen.  

War das Spiel zu sehr von der Taktik geprägt?

Kehl: Dass es keinen offenen Schlagabtausch geben wird, war doch klar. Dafür sind beide Mannschaft viel zu stark, spielen auf einem enorm hohen Niveau und kassieren nur sehr wenige Gegentore. Wir hatten im ersten Abschnitt aber drei 100-prozentige Chancen. In der zweiten Halbzeit waren dann die Bayern einen Tick besser.

Wie sah Ihr Adrenalinspiegel aus, als Bayern den Elfmeter bekam? Kehl: Meine Laune war natürlich extrem schlecht. Im Anschluss dafür umso besser. Wir haben jetzt zum vierten Mal in Serie die Bayern geschlagen. Das schafft nicht jeder. Darauf können wir stolz sein.

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt