Ein Torjäger auf Abruf

Robert Lewandowski

Drei Tore, ein Assist und jede Menge Applaus - Dortmunds Angreifer Robert Lewandowski schwebte nach dem 4:0 über Augsburg auf Wolke sieben. Nie zuvor in seiner Profikarriere waren dem polnischen Nationalspieler drei Treffer in einer Partie gelungen.

Dortmund (dpa)

02.10.2011, 09:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB-Coach Jürgen Klopp (r.) gratuliert Robert Lewandowski nach dessen Gala-Vorstellung.

BVB-Coach Jürgen Klopp (r.) gratuliert Robert Lewandowski nach dessen Gala-Vorstellung.

Auf einen Verbleib in der zentralen Angriffsposition des deutschen Meisters kann der Pole trotz der Gala nicht hoffen. Klopp will dem gegen Augsburg nur kurz eingesetzten und genesenen Lucas Barrios in Kürze mehr Spielpraxis gewähren. Für dessen Vertreter hat der BVB-Coach eher die 10-er Position im Sinn: "In dieser Konstellation haben wir die Rückrunde unserer Meistersaison gespielt." Von dieser Idee hält Lewandowski jedoch wenig: "Eigentlich fühle ich mich mehr als Stürmer." Gleichwohl äußerte er sich positiv über die Rückkehr seines lange verletzten Konkurrenten und will sich dem Wunsch des Trainers fügen: "Ich habe heute auch kurz auf der 9 1/2 gespielt und ein Tor vorbereitet. Aber bis Lucas wieder völlig fit ist, wird es noch etwas dauern."

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt