Länderspiele: Sancho-Comeback für England - Reyna wird beim Jubeln verletzt

Borussia Dortmund

Vier BVB-Profis dürfen am Sonntagabend im letzten Testspiel vor EM-Beginn jubeln. Jadon Sancho feiert nach kurzer Pause sein Comeback. Giovanni Reyna wird beim Jubeln verletzt.

Dortmund

, 06.06.2021, 20:57 Uhr / Lesedauer: 2 min
Stand am Sonntag wieder für England auf dem Platz: Jadon Sancho (l.)

Stand am Sonntag wieder für England auf dem Platz: Jadon Sancho (l.) © imago / Sportimage

Kurz vor Beginn der Europameisterschaft am 11. Juni nutzen die teilnehmenden Nationen die Zeit für ihre Generalproben. Am Sonntag waren in Jadon Sancho und Jude Bellingham (England), Thomas Delaney (Dänemark) und Thorgan Hazard (Belgien) auch BVB-Profis am Ball - und jeweils mit ihren Nationen erfolgreich. Eine Niederlage setzte es dagegen für BVB-Torjäger Erling Haaland - sein Heimatland Norwegen hat die Teilnahme an der EM jedoch verpasst.

BVB-Dribbler Sancho nach kurzer Pause zurück auf dem Platz

Mit einem 1:0 (Tor: Rashford) setzte sich die englische Nationalmannschaft am frühen Sonntagabend im Testspiel gegen Rumänien durch. BVB-Profi Jadon Sancho, beim Test am Mittwoch noch leicht angeschlagen auf der Bank, feierte sein Comeback in der Startelf - und machte nach 65 Minuten Platz für seinen Dortmunder Kollegen Jude Bellingham. Der BVB-Youngster musste sich nach seinem Startelf-Debüt dieses Mal mit einem Kurzeinsatz begnügen.

Thomas Delaney (r.) wurde beim 2:0 der Dänen gegen Bosnien-Herzegowina im zweiten Durchgang eingewechselt.

Thomas Delaney (r.) wurde beim 2:0 der Dänen gegen Bosnien-Herzegowina im zweiten Durchgang eingewechselt. © imago / Ritzau Scanpix

BVB-Sechser Thomas Delaney schaute beim Spiel seiner Dänen gegen Bosnien-Herzegowina zunächst von der Bank aus zu - in Halbzeit zwei bekam er nach seiner Einwechslung in der 59. Minute aber doch noch ein paar Spielminuten. Jubeln durfte er am Ende auch: Dänemark gewann mit 2:0 (Tore: Braithwaite, Cornelius).

BVB-Torjäger Haaland verabschiedet sich mit 1:2 in den Urlaub

Mit minimaler BVB-Beteiligung besiegten die Belgier im abschließenden Test am Sonntagabend Kroatien mit 1:0 (Tor: Lukaku). Axel Witsel stand erneut nicht im Kader, Thomas Meunier saß die gesamten 90 Minuten auf der Bank, Thorgan Hazard wurde in der 71. Minute eingewechselt.

BVB-Stürmer Erling Haaland blieb bei Norwegens Testspiel-Niederlage gegen Griechenland torlos.

BVB-Stürmer Erling Haaland blieb bei Norwegens Testspiel-Niederlage gegen Griechenland torlos. © imago / Bildbyran

In seinem letzten Fußballspiel vor dem verdienten Urlaub gab‘s für Torjäger Erling Haaland einen Dämpfer: Beim 1:2 der Norweger gegen Griechenland stand Borussias Stürmer zwar 90 Minuten auf dem Platz - blieb aber ohne Treffer. Nun darf und kann er Kraft für die neue Saison mit dem BVB tanken.

BVB-Youngster Reyna trifft für die USA - und wird verletzt

Im Endspiel der CONCACAF-Nations-League haben sich die USA knapp - und erst in der Verlängerung - gegen Mexiko durchgesetzt. Das Team von Trainer Gregg Berhalter gewann nach 120 Minuten mit 3:2. BVB-Youngster Giovanni Reyna traf zum zwischenzeitlichen 1:1. Nach 83 Minuten war der sportliche Teil seines Arbeitstags für ihn beendet.

Den Siegtreffer machte in der Nachspielzeit ein Ex-Borusse: Christian Pulisic traf in der 114. Minute per Elfmeter. Der Jubel war anschließend groß - nicht nur bei den Spielern auf dem Platz. Auch der bereits ausgewechselte Reyna freute sich mit seinen Teamkollegen - musste das aber mit Schmerzen bezahlen. Beim Jubeln an der Eckfahne wurde er von einer aus dem Publikum auf den Platz geworfenen Dose getroffen. Laut „ESPN“ musste er anschließend mehrere Minuten behandelt werden. Nach dem Abpfiff konnte Reyna aber mit seinen Teamkollegen weiterfeiern.

„Das hat keinen Platz im Spiel, dass Zuschauer Gegenstände aufs Feld werfen. Ein vollkommenes Fehlen an Respekt für das, was beide Teams auf dem Rasen leisten“, zitiert das Nachrichtenportal „Spox“ Gregg Berhalter. Über Reyna sagte der US-Trainer: „Ich glaube, dass es ihm gut geht, aber er wurde am Kopf getroffen. Das hätte auch viel schlimmer ausgehen können.“

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt