Erik Durm - Aus dem Nichts ins Rampenlicht

BVB-Aufsteiger der Hinrunde

Verpflichtet worden ist Erik Durm, dessen Wurzeln bei Mainz 05 liegen, seinerzeit als Offensivspieler. Auf dem Weg nach oben auf der Karriere-Leiter rückte er positionsmäßig dann immer weiter nach hinten. Jürgen Klopp schließlich machte ihn zum Linksverteidiger, und dort nahm Durms Karriere in dieser Hinrunde so richtig Fahrt auf.

Dortmund

, 26.12.2013, 10:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Einen Schritt voraus: BVB-Youngster Erik Durm (l.) überzeugte bislang als Ersatz für Marcel Schmelzer.

Einen Schritt voraus: BVB-Youngster Erik Durm (l.) überzeugte bislang als Ersatz für Marcel Schmelzer.

Seine große Aufregung konnte er beinahe perfekt verstecken, sie lähmte zumindest sein Spiel nicht. Dass beim BVB von beiden Außen der Viererkette das offensive Einschalten ins Spiel erwartet wird, kam ihm entgegen. Gepaart mit der Laufstärke des 21-Jährigen ergab das auf der linken Seite eine zumeist erfreulich komplikationslose Lösung der Personalprobleme durch Schmelzers Verletzungen.

Am Ende musste auch der Newcomer den Belastungen Tribut zollen. Die englischen Wochen haben ihre Spuren hinterlassen. Doch der Gesamteindruck bleibt äußerst positiv. Durm muss sich im Zweikampf mit Schmelzer nicht verstecken.

Lesen Sie jetzt