Erling Haaland? Das sagt BVB-Trainer Lucien Favre zu Borussia Dortmunds Stürmersuche

Borussia Dortmund

Hans-Joachim Watzke machte auf der Mitgliederversammlung klar, dass der BVB im Winter im Sturm nachlegen will und wird. Lucien Favre umreißt, wie das Profil des Neuen auszusehen hat.

Dortmund

, 05.12.2019, 14:37 Uhr / Lesedauer: 2 min
Erling Haaland? Das sagt BVB-Trainer Lucien Favre zu Borussia Dortmunds Stürmersuche

Erling Haaland soll laut Gerüchten im Winter auf dem Transfermarkt sein - auch für den BVB könnte der Stürmer interessant sein. © imago images/GEPA pictures

Lucien Favre lachte laut. „Er muss alles machen“, sagte der BVB-Trainer auf die Frage, was ein Stürmer mitbringen müsse, wenn er sich einen wünschen dürfte. „Tore, Spiel, Pressing, mit der Mannschaft kombinieren und in die Tiefe laufen. Das wäre schon gut. Aber momentan müssen wir nicht darüber sprechen.“

Favre möchte sich lieber auf die anstehenden Aufgaben beim BVB bis zur Winterpause konzentrieren, als über mögliche Winter-Verstärkungen zu sprechen. Das ist nachvollziehbar, aber natürlich wurde auf der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf am Samstag (15.30 Uhr, live auf Sky) trotzdem eifrig über die Dortmunder Planstelle im Sturmzentrum gesprochen.

Erling Haaland soll für rund 20 Millionen zu haben sein

Der oberste Boss der Schwarzgelben, Hans-Joachim Watzke, hatte auf der BVB-Mitgliederversammlung nach dem 3:3 gegen den SC Paderborn klar kommuniziert, dass es ein Fehler gewesen sei, im Sommer keinen weiteren gelernten Stürmer verpflichtet zu haben.

Video
BVB-Trainer Lucien Favre über Erling Haaland
© Kevin Kisker

Im Boulevard tauchte Anfang dieser Woche der Name Erling Haaland auf. Der 19-jährige Norweger von Red Bull Salzburg besticht in dieser Saison mit bislang 27 Toren in 20 Pflichtspielen, acht davon in der Champions League. Laut der „Bild“ soll er im Winter für rund 20 Millionen Euro zu haben sein – und der BVB alles versuchen, Haaland für Borussia Dortmund zu begeistern.

BVB-Sportdirektor Michael Zorc war nicht da, also musste Favre die unangenehmen Fragen zu diesem Gerücht beantworten. Er tat es charmant und mit einem Lächeln. Angesprochen auf Haaland sagte Favre: „Wir wissen alles, aber wir sind wahrscheinlich an mehreren Spielern interessiert. Man weiß, dass es im Winter sehr, sehr schwer ist, einen Transfer zu realisieren.“ Zumindest nach einem Dementi klang das nicht.

Jetzt lesen

Man werde sehen, wie es komme, gab Favre noch zu Protokoll – und beantwortete eine Frage noch ganz klar. Ob die Körpergröße ein entscheidender Faktor bei der Wahl des neuen Stürmers sei, wurde der Schweizer gefragt, auch in Anlehnung daran, dass Haaland mit 1,94 Metern Körperlänge daherkommt. „Ja“, war die Aussage des BVB-Trainers. Es darf also fleißig weiterspekuliert werden.

Lesen Sie jetzt