Edin Terzic tröstet den verletzten Karim Adeyemi.
Fehlt dem BVB seit Wochen: Neuzugang Karim Adeyemi. © imago / Sven Simon
Borussia Dortmund

Erneute Verletztenmisere bringt BVB-Trainer Terzic in die Bredouille

Schon zum Start der Englischen Wochen kämpft der BVB erneut mit massiven Personalproblemen. Das bringt Edin Terzic in die Bredouille. Sebastian Kehl bleibt optimistisch.

„Ich könnte jetzt darüber klagen, wer alles nicht auf dem Platz stand“, sagte Edin Terzic auf der Pressekonferenz nach dem bitteren wie verdienten 0:3 bei RB Leipzig. Doch das wolle er nicht. Das hatte insofern groteske Züge, als dass ausgerechnet der Mann, der in der vergangenen Saison in gleicher Funktion ähnliche Sätze fast bis zum Erbrechen wiederholen musste, auf dem Podium nur zwei Meter neben ihm saß.

Verletztenmisere beim BVB erinnert an die vergangene Saison

Dortmund Airport: Die BVB-Rückkehr aus Leipzig

„Andere Möglichkeiten“: Terzic nimmt BVB-Spieler in die Pflicht

BVB-Profis Malen und Adeyemi „haben Pensum gesteigert“

Über den Autor
Jahrgang 1991, tritt seitdem er Vier ist selbst gegen den Ball, hat mit 14 das erste Mal darüber berichtet, wenn es andere tun. Wollte seitdem nichts anderes machen und hat nach Studium und ein paar Jahren Lokaljournalismus seine Leidenschaft zum Beruf gemacht: Seit 2021 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.