Montag, 12.35 Uhr: Gregor Kobel betritt das BVB-Trainingsgelände in Brackel. © Groeger
Borussia Dortmund

Exklusiv: Hier tritt Gregor Kobel seinen Dienst beim BVB an

Gregor Kobel legt beim BVB einen Frühstart hin. Nur zehn Tage nach dem EM-Aus mit der Schweiz nimmt der 23-Jährige seinen Dienst bei Borussia Dortmund auf. Er wird sein Spiel umstellen müssen.

Auf der harten Ersatzbank im Gazprom-Stadion von Zenit St. Petersburg sah Gregor Kobel vor knapp zwei Wochen, wie brutal ein Elfmeterschießen in einem K.o.-Spiel ablaufen kann. Die Schweiz verschoss im EM-Viertelfinale gegen Spanien gleich die ersten drei Elfmeter und musste den Traum vom Halbfinale begraben.

Gregor Kobel genießt beim BVB eine hohe Wertschätzung

BVB-Neuzugang Kobel erlebt in Hoffenheim „phänomenale“ Jahre

Kobel ist ein Garant für Stuttgarts Klassenerhalt

Kobel wird sein Spiel bei Borussia Dortmund umstellen müssen

Roman Bürki wird für den BVB wohl kein Spiel mehr absolvieren

Ihre Autoren
Redakteur
Dirk Krampe, Jahrgang 1965, war als Außenverteidiger ähnlich schnell wie Achraf Hakimi. Leider kamen seine Flanken nicht annähernd so präzise. Heute nicht mehr persönlich am Ball, dafür viel mit dem Crossbike unterwegs. Schreibt seit 1991 für Lensing Media, seit 2008 über Borussia Dortmund.
Zur Autorenseite
Redakteur
Premium-Jahrgang 1981. Besetzte im Mittelfeld von Rot-Weiß Unna die Acht, bevor die Position überhaupt erfunden wurde. Studium der Germanistik und Politikwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum, anschließend ablösefreier Wechsel zu Lensing Media. Im BVB-Team polyvalent einsetzbar.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.