Familie des verstorbenen BVB-Fans bedankt sich

Heimspiel gegen Mainz

Das BVB-Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 am 13. März dieses Jahres wurde von einem tragischen Todesfall überschattet. Der 79-Jährige Fred H. erlitt während des Spiels einen Herzinfarkt und verstarb wenig später auf dem Weg ins Krankenhaus. Nun hat sich die Familie via Facebook für die beeindruckende Anteilnahme der Fans im Stadion bedankt.

DORTMUND

, 27.04.2016, 21:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Familie des verstorbenen BVB-Fans bedankt sich

Kurz vor dem Abpfif der Partie gegen Mainz sangen die über 80.000 Fans im Stadion gemeinsam "You'll never walk alone".

In dem Schreiben heißt es: "Wir wollen euch danken... Eure Anteilnahme, die Ihr uns am 13.03.2016 erwiesen habt, hat uns sprachlos gemacht und gleichzeitig Trost und Kraft gegeben. Darüber hinaus hat uns die ehrliche vereinsübergreifende Betroffenheit überwältigt."

Zuschauer schweigen

Die Mehrzahl der 81.000 Zuschauer hatte am 13. März bereits während des Spiels von dem Unglück erfahren. Auf der Südtribüne stellten die Dortmunder Ultras ihre zuvor gewohnt lautstarke Unterstützung ein - aus Anteilnahme und Respekt. Auch die Fahnen und Transparente wurden eingerollt. Die Gäste-Fans aus Mainz hielten sich ebenfalls zurück.

Jetzt lesen

Stadionsprecher Norbert Dickel informierte die Zuschauer unmittelbar nach der Partie per Durchsage. "Ich möchte mich für das respektvolle Verhalten der Fans bedanken", sagte Dickel. "Auch bei den Mainzer Anhängern."

"You'll never walk alone"

Bedrückende und fast beklemmende Stille in der riesigen Arena war die Folge. Das Spiel wurde zur Nebensache. Erst in den letzten Spielminuten breiteten die Fans auf allen Tribünen ihre Schals aus und stimmten ein gänsehaut-trauriges "You‘ll never walk alone" an. Diese Geste wurde in den Tagen darauf weltweit gewürdigt.  

BVB-Präsident Dr. Reinhard Rauball äußert sich zum tragischen Todesfall eines Fans im Spiel #bvbm05https://t.co/SGnHLJAzHa

— Borussia Dortmund (@BVB)

"Wir bekommen heute noch Gänsehaut bei den Aufzeichnungen des Spiels, wo in der 87. Minute 81.359 Menschen gemeinsam You'll never walk alone angestimmt haben, um unseren geliebten Vater und Ehemann die letzte Ehre des WS zu erweisen! Ein Dank auch an alle weiteren Beileidsbekundungen", heißt es abschließend in dem Schreiben der Familie.

 

Lesen Sie jetzt