Sebastien Haller auf dem Weg zum Medizincheck.
Mit Sebastien Haller gewinnt der BVB an Flexibilität. © Groeger
Borussia Dortmund

Flexibel dank Haller: Der BVB kann von seinem neuen Mittelstürmer doppelt profitieren

Borussia Dortmunds neuer Mittelstürmer Sebastien Haller verfügt über Qualitäten als Wand- und Zielspieler. Selbst wenn er weniger Tore macht, kann der BVB von der neuen Flexibilität profitieren.

Mit Sebastien Haller als Fixpunkt kann Borussia Dortmund die Pläne für das eigene Offensivspiel nun vorantreiben. Haller ist ein Neuner, der von allen wünschenswerten Stürmer-Fähigkeiten sehr viele gut abdeckt, ohne in Teilbereichen absolut herauszuragen. Wie gut Borussia Dortmunds neuer Trainer Edin Terzic den 28-Jährigen einbinden kann, hängt auch davon ab, für welche taktischen und systematischen Formationen er sich entscheidet. Was unter anderem für den Transfer des niederländischen Torschützenkönigs gesprochen haben mag: Als Mittelstürmer lässt sich um ihn herum viel puzzeln, je nach Bedarf, Belastung oder Gegneranpassung kann er allein, zu zweit oder in einer Dreierreihe in vorderster Linie spielen. Einige Optionen, die auf der Hand liegen:

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1980, liebt Sport und lebt (meistens) sportlich. Erste journalistische Gehversuche mit 15. Einser-Diplom in Sportwissenschaft an der Universität Hamburg (2006). Heinz-Kühn-Stipendiat. Seit 2007 bei Lensing Media tätig. Seit 2012 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.