Flugzeug defekt! BVB muss am Dortmund Airport umplanen

Trainingslager

Suboptimaler Start ins Trainingslager für Borussia Dortmund! Der für Samstagmorgen geplante Abflug nach Malaga verzögerte sich deutlich. Der BVB-Flieger war defekt.

Dortmund

, 04.01.2020, 08:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mit gut einer Stunde Verspätung hat sich der BVB am Samstagmorgen auf den Weg ins Trainingslager gemacht.

Mit gut einer Stunde Verspätung hat sich der BVB am Samstagmorgen auf den Weg ins Trainingslager gemacht. © Kirchner-Media/Neundorf

Auf einmal wurde es hektisch am Dortmund Airport. Um 8.30 Uhr sickerte die Nachricht durch, dass der BVB-Flieger (geplanter Abflug 9.30 Uhr) aufgrund eines technischen Defekts nicht starten könne. Der Dortmunder Bus wollte gerade in Brackel losfahren - da durften die Spieler nochmal aussteigen.

Ersatzmaschine für den BVB ist schnell gefunden

Die Maschine, die aus Köln nach Dortmund fliegen sollte, konnte aufgrund eines technischen Defekts nicht starten. Ein Ersatzflieger war schnell gefunden, doch es musste zunächst das Catering für den knapp drei Stunden dauernden Flug umgeladen werden.

Mit rund 75 Minuten Verspätung ging es für „EW 1909“ mit 80 Personen an Bord dann los, um 13.15 Uhr hatten die Borussen die erste Etappe des Trainingslagers hinter sich gebracht.

Jetzt lesen

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt