Focher will sich mit Aufstieg verabschieden

Nächster Karriereschritt

Schon länger steht fest, dass sich die Wege von Johannes Focher und Borussia Dortmund am Saisonende trennen werden. Doch der Torhüter hat noch ein großes Ziel: Er will sich mit dem Aufstieg in die 3. Liga von dem Klub verabschieden, für den er in seiner sechsten Saison die Torhüterhandschuhe überstülpt.

DORTMUND

von Von Matthias Dersch

, 03.05.2012, 20:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Verlässt zum Saisonende das BVB-II-Tor: Johannes Focher.

Verlässt zum Saisonende das BVB-II-Tor: Johannes Focher.

„Jetzt ist für mich der perfekte Zeitpunkt, um den Amateurbereich zu verlassen“, sagt Focher, der in der 2. und 3. Liga Ausschau nach einem neuen Verein hält. Erste lose Anfragen gibt es bereits, konkrete Angebote liegen Focher jedoch noch nicht vor. „Ich hoffe, bis Saisonende Klarheit zu haben“, meint der Keeper. Dass er das Zeug dazu hat, sich dauerhaft bei einem höherklassigen Klub zu behaupten, hat er in dieser Saison angedeutet. Obwohl er sich mit Zlatan Alomerovic im Kasten der Dortmunder Zweitvertretung abwechseln musste und selten länger als zwei Spiele in Serie zwischen den Pfosten stand, hat Focher mehrfach seine Klasse unter Beweis gestellt. Zuletzt bewahrte er sein Team im Spitzentreffen mit Borussia Mönchengladbach II zweimal glänzend vor einem Rückstand – und sicherte dem BVB so den wichtigen 1:0-Sieg.

Am Samstag können die Schwarzgelben mit einem Sieg in Essen an die Tabellenspitze springen. Tabellenführer Lotte hat spielfrei und eine Partie mehr auf dem Konto. „Wir wollen das Beste rausholen, was noch drin ist. Und das ist der Aufstieg“, formuliert Focher ein klares Ziel. Gegen RWE wird Focher jedoch von der Bank aus das Geschehen verfolgen, Alomerovic ist wieder an der Reihe.   

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt